Frage von Nicola, 10

Kann Kleber für die Plomben zur Nasenschleimhautanschwellung führen?

                Hallo,

Ich bin dabei mein Amalgam entfernen zu lassen u. gegen Kunsstoff austauschen zu lassen. Heute hatte ich die erste Sitzung,ich bekam zweimal eine Betäubung,bei der zweiten Betäubung war mir etwas schwindelig,es ging aber dann soweit. Das Betäubungsmittel was der Zahnarzt dafür verwendet,wurde erst aktuell in einer Klinik ausgetestet,es war alles OK. Daheim legte ich mich etwas hin,danach war meine Nase dicht,also die Nasenschleimhaut angeschwollen. Ich nahm eine Cetrizin Tablette u. spülte die Nase mit Salzwasser,danach wars besser. Könnte es an dem Kleber für die Plomben gelegen haben oder am Pollenflug,da die Sprechstundenhilfe die Fenster ganz aufgemacht hatte und da viele Bäume stehen. Vielleicht auch die Kunsstoff Füllungen? Ich habe eine Pollenallergie,Allergisches u. Bronchial Asthma. Könnte der Kleber vielleicht Histamin enthalten? Auf Duftstoffe u Zusatzstoffe in Lebensmittel reagiere ich auch häufig mit Nasenschleimhautanschwellung,aber nicht so stark wie heute. Die nächste Sitzung habe ich nächsten Dienstag. Wer kennt sich damit aus und hat Ideen zu diesem Thema?

              L.G Nicola
Antwort
von sneuker, 6

Schwer zu sagen. Wenn du Allergiker bist, können es natürlich die Pollen gewesen sein. Vorsichtshalber würde ich aber dem Arzt diese Reaktion mitteilen. Vielleicht ist es eine Reaktion auf die Behandlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten