Frage von sportyLB98, 42

Kann ich mir von meiner Hausärztin ein Attest geben lassen, wenn ich beim Schwimmen Schmerzen habe?

Hallo, ich habe eine mittelschwere Hüftdysplasie links und eine leichte rechts. Nun fangen wir bald mit schwimmen an. Jedoch habe ich beim Brustschwimmen durch die HD starke Schmerzen. Kraul geht grad noch, aber ich bin auf Grund meiner Körpergröße (1,58m) zu klein, um schnell zu kraulen, meine Technik jedoch ist perfekt, laut meinem frühren Sportlehrer. Besser als 4 Punkte schaff ich daher nicht (habe es auch schon probiert). Ich habe bestimmt 3 Monate trainiert, aber keine Verbesserun erzielt.

Nun wollte ich fragen, ob ihr denkt, dass ich mir ein Attest von meiner Hausärztin geben lassen kann und somit die Noten nicht machen muss. Oder verschreibt sie mir kein Attest, weil ich eigentlich kraulen könnte, aber ich eindeutig unterpunkten würde?! Kommt das auf den Arzt drauf an oder gibt es da bestimmte Regelungen? Bei uns in der Oberstufe geht es nicht um Technik, sondern um Schnelligkeit. Und im Brustschwimmen war ich auch immer gut (10 Punkte letztes Mal beim Noten machen), aber die Schmerzen haben sich immer weiter gesteigert, sodass es einfach nicht mehr schmerzfrei möglich ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen. LG, sportyLB98

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von AliceF, 32

Ja, schon. Hier muss Dein behandelter Arzt zur Rate stehen.
Der Fachlehrer/Schulleiter entscheidet dann auf Basis des ärztlichen bzw. schulärztlichen Attests, ob die Befreiung vom Schwimmunterricht erfolgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community