Frage von Riviera, 80

Kann Hyaluronsäure von aussen zugeführt helfen, die Gelenke in Schuß zu halten?

Man kann über Nahrungsergänzungmittel auch Hyaluronsäure zu sich nehmen, habe ich gehört, was gut für die Gelenke sein soll. Ist diese Aufnahme über Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen, um die Gelenke länger rüstig zu halten, oder bringt das nicht viel?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AloeVera, 73

Das bringt auf jeden Fall etwas!!!! Ich persönlich hatte extreme Schmerzen und habe nun durch das Einnehmen der Hyaluronsäuren-Kapseln (=Ernährungsergänzung) keine Schmerzen mehr. Und das bedeutet für mich klar mehr Lebensqualität. Nun ist es halt so, dass es weltweit nur zwei Unternehmen gibt, die diese Ernährungsergänzung so hingekriegt haben und nun ein Patent drauf haben (Injuv-Verfahren), dass der Körper diese über den oralen Weg aufnehmen, verarbeiten und "richtig verteilen" kann. Mit dem Hyaluron ist es nämlich so: Der menschliche Körper produziert diese Flüssigkeit und Gelenkschmiere bis wir ca. 30 Jahre alt sind. Danach nimmt die Produktion ab. Im Alter von 40 haben wir noch ca. 50% davon und im Alter von 60 nur noch ca. 10%. Folgen können Schmerzen in Gelenken sein (bis zu Arthrose und Bandscheibenproblemen) und natürlich die Fältchen in der Haut. Siehe Bericht "Der Jungbrunnen" von Prof. Dr. med. B. Dyckhoff. Darf ich hier mitteilen, wo diese Hyaluronkapseln bezogen werden können?

Antwort
von kreuzkampus, 65

Das bringt durchaus was......, nämlich dem Hersteller. Klare Meinung: Bringt nix!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community