Frage von annette, 5

Kann es sein, dass Impdungen auch mal nicht wirken?

Ist es möglich, dass man sich impfen lässt und der Körper aber gar nicht auf die Impfungen reagiert?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zweimal, 2

Ja, man schätzt, dass zwischen 1 bis 10% der Menschen auf Impfungen nicht ansprechen.

Das hat laut einer Untersuchung von drei speziellen Impfungen (FSME, Hepatitis B und Influenza) folgende Gründe:

  • die Alterung des Immunsystems

  • genetische Ursachen

Ausführlich kannst du hier nachlesen:

http://science.orf.at/stories/1723029

Kommentar von Autsch ,

die Alterung des Immunsystems

gilt man mit 40 schon als alt?

Kommentar von Zweimal ,

Taufrisch bist du nicht mehr ;-)

Kommentar von Autsch ,

Den Spruch hätteste Dir auch verkneifen können, denn Du bist garantiert nicht mehr knackig. :-D

Meine Frage war, ob ein 40 jähriger Mensch ein "altes" Immunsystem hat und deswegen die Antikörper nach einer Impfung nicht nachweisbar sind.

Kommentar von Zweimal ,

Danke für das Sternchen!

Antwort
von Frehans, 3

Passiert sicher in seltenen Fällen aber das müsste dann eine Felimpfung sein oder ein zu schwacher Virus.

Antwort
von Annja, 3

Ich wüsste nicht, warum sie nicht wirken sollten. Immerhin spritzt man ja direkt in die Blutbahn, sodass ausgeschlossen werden kann, dass der Impfstoff nach einer oralen Einnahme durch Erbrechen oder Durchfall aus dem Körper gelangt. Wenn du dir unsicher bist, kann durch eine Blutuntersuchung herausgefunden werden, was alles in deinem Blut schwimmt.

Kommentar von Mahut ,

seit wann werden Impfungen in die Blutbahn gespritzt, es wird im allgemeinen in den Muskel, entweder am Oberarm oder am Oberschenkelmuskel gespritzt.

Kommentar von GeraldF ,

Uhh, besser nicht ! Wenn Sie beim Impfen Blut in die Spritze aspirieren können, dann dürfen Sie keinesfalls Injizieren. Eine intravenöse Injektion kann schwere allergische Reaktionen hervorrufen und gilt als Behandlungsfehler.

Antwort
von Autsch,

Bei der Hepatitis B Impfung z.B. kommt es vor, dass der Körper keine Antikörper bildet, diese also nicht nachweisbar sind.

Ob die Hepatitis B Imfung dann trotzdem wirkt oder nicht steht in den Sternen. Es wird aber erzählt, dass die dann trotzdem wirkt.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community