Frage von elbar, 739

Kann eine professionelle Zahnreinigung irreparable Schäden am Zahnschmelz verursachen?

Im Gespräch mit meinem Nachbarn über den nächsten Zahnarztbesuch, erwähnte ich, ich wolle mal eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Er riet mir davon ab. Das sei nicht nötig und könne zu irreparablen Schäden am Zahnschmelz führen. Zu einer genaueren Erklärung kam es leider nicht mehr. Mir ist ja bekannt, dass es bei der Zahnreingung zu temporären Zahnfleischverletzungen kommen kann, aber bleibende Schäden am Zahnschmelz? Stimmt das?

Antwort
von torero, 739

Die Zahn-Docs wollen natürlich kohle machen mit den Reinigungen. Wenn die Zähne stark verfärbt sind, auf jeden Fall mal machen lassen. Manche sprechen davon man soll es 2-3mal im jahr machen lassen. Dass das nicht gut sein kann für den Schmelz liegt wohl auf der Hand, da hat dein Nachbar auch in gewisser Weise recht. Ich hab mir das auch einreden lassen, und habs wohl übertrieben, denn einen Eiswürfel kann ich nicht mehr so ohne skrupel zerbeissen. Früher war das kein Problem. Aber wie gesagt, mit Maß und Ziel, so alle 1-2 Jahre mal ist sicher in Ordnung und gesund für die Zähne. Aber eben nicht übertreiben.

Antwort
von Stefean, 132

Mit der gleichen Begründung wird der Nachbar auch vom Autofahren abraten, das kann sogar tödlich sein. Richtig durchgeführt, erhält die regelmäßige Zahnreinigung die Zähne langfristig gesund. Auf die schnelle Airflow mit grobem Pulver ist natürlich nicht so schön, entsprechend schnell verfärben dann auch die Zähne. Manchmal hilft auch nachfragen, wie wird es gemacht, und wer macht es - die Auszubildende oder eine fortgebildete Fachkraft (ZMP, DH). Wie oft es gemacht werden soll, ist individuell unterschiedlich. Jung und alles gesund reicht sicherlich alle 1-2 Jahre, aber wer älter ist (und vielleicht noch raucht) sollte häufiger kommen. Eine gute Fachkraft wird in Abhängigkeit vom Mundbefund ein entsprechendes Intervall vorschlagen und beim nächsten Besuch bei Bedarf entsprechend anpassen.

Antwort
von dinska, 699

Wenn sie nicht richtig durchgeführt wird, können schon bleibende Schäden entstehen, denn wenn der Schmelz einmal weg ist, ist er weg.

Antwort
von FredNeuhof, 668

Meine Zahnreinigung ist nicht lange her. Ich habe keine Schmerzen oder sonstiges danach gehabt. Auch der Zahnschmelz wurde meiner Meinung nach nicht angegriffen... Das einzige was mir Sorgen gemacht hat waren die Verfärbungen einen guten Monat danach. Aber das ist normal wenn du nicht auf den Zahnarzt hörst und gleich nach der Zahnreinigung Kaffe trinkst und rauchst :-) Meine nächste Zahnreinigung werde ich bei [Inhalt entfernt, da Werbung] machen lassen. ...

Antwort
von rehab, 575

Leichte Verletzungen und Blutungen am Zahnfleisch sind ja nicht ungewöhnlich und heilen auch recht schnell wieder. Zu irreparablen Schäden am Zahnschmelz kann es aber, meiner Auffassung nach, nur kommen, wenn sie zu häufig durchgeführt wird oder der Zahnarzt sie nicht sachgemäß ausführt. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten