Frage von Lillyfee1959, 65

Kann ein toter Zahn unter einer Brücke dicke Backe auslösen?

Vor zweiJahren bekam ich eine viergliedrige Brücke unten rechts eingesetzt. Von 4-7, der 6er fehlt, der 5er wurde wurzelbehandelt und ist tot. Gesunder 4er wurde mit abgeschliffen und mit dem Toten 5er verblockt. Seitdem habe ich zwar keine Schmerzen, kann auch gut damit beißen, was mich aber wahnsinnig macht, ist das dauernde Kaugefühl. Ich kaue dauernd dran rum und habe das Gefühl, wenn da ein Fremdkörper ist, Brücke ist fest und wackelt nicht. Zudem kam noch das absolute, seit die Brücke drin ist, habe ich eine dicke Rechte Backe, das sieht sofort jeder, dass die eine Gesichtshälfte dicker ist. War schon beim HNO-Arzt, x-mal bei. Zahnarzt, sogar MRT von der Backe machen lassen, kam nichts dabei raus. Aber die Backe ist dick und ich kaue ständig daran. Jetzt bin ich schon soweit, dass ich mir für nächste Woche einen Zahnarzttermin gemacht habe, und ich will diesen Toten Zahn raus haben. Da ist natürlich die Brücke futsch. Ob die dann nur am 4er und 7-er hebt ist fraglich. Aber so macht mich das wahnsinnig. Hat jemand von euch so was ähnliches schon gehabt oder kann mir jemand sagen, was es noch sein könnte. Seit 18 Jahren habe ich Rheuma, aber meine Rheumatologin schließt die dicke Backe vom Rheuma aus. Danke euch im Voraus für hilfreiche Antworten. Liebe Grüße, lilyfee

Antwort
von StephanZehnt, 45

Hallo Lillyfee,

man müsste einmal ein Röntgenbild sehen von dem Bereich! Ich bin mir nicht sicher ob man die Schnitte bei dem MRT so abgrenzen kann das man ausserhalb der Brücke bleibt und so keine Artefakte (Bildstörungen) entstehen wo man bedingt durch das Metall kaum etwas sieht.

Also es besteht die Möglichkeit das bei Wurzelbehandlungen wie sie bei Deinem 5 er gemacht werden Bakterien im Wurzelkanal verbleiben. Man verschliesst das Ganze aber die Bakterien wirken da munter weiter.

Man sieht das (Röntgenbild) wenn es rund um die Zahnwurzel Aufhellungen gibt, also der Kieferknochen sich zurückzieht! So hat es mir zumindest eine Zahnärztin erklärt.

Nun ist es so wenn die Brücke nicht zu 100 % passt  k a n n  sie zum Fremdkörper werden was auch Schmerzen verursacht.

Bei mir hat ein Zahnarzt versucht eine solche Brücke mit einer Zange zu entfernen da ich heftige Schmerzen hatte, dabei gingen die Trägerzähne kaputt

Wenn bei Dir etwas nicht stimmt in dem Sinne das etwas  zu hoch odgl. dann kann das natürlich stören! So eine Brücke kostet allerdings nicht nur 3,50 €  so das man schnell sagt das gibt sich irgendwann.

Nun geht die Garantie auf Zahnersatz nicht ewig und danach sagt man schlicht hätten sie eher etwas gesagt. Jetzt müssen sie eine Neuversorgung selbst zahlen.

Ich würde mich einmal an die Krankenkasse wenden mit der Sache ob hier die Zahnärztekammer etwas tun kann? Der Zahnarzt /-tin wird Dich vertrösten.

Keine Ahnung ob Du einmal eine Zweitmeinung bei einem anderen Zahnarzt geholt hast. Ohne gleich zu sagen ja der Herr Dr. XYZ  hat die Brücke eingesetzt. Eine andere Frage wäre ob es hier allergische Reaktionen gibt!

Zahnärzte beziehen ihren Zahnersatz z.T. aus China bzw. geben ihn da in Auftrag. Ob da auf gewisse Vorschriften genau geachtet wird oder auch gespart wird (Metall) ? Auf bestimmte Metalle kann man allergisch sein. Der Zahnarzt wird dies aber nicht unbedingt bestätigen. Weil das deutlich günstiger ist. Evtl. Dermatologen Allergietest fragen ob Du evtl auf bestimmte Metalle reagierst.

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten