Frage von einmaleins, 113

Kann ein Salbengesicht bei einer palliativen Situation auftreten?

Oder ist das eine Anzeichen für ein Parkinson? Denn das ist schon sehr auffällig.... was meint ihr kann das auch auf ein nahes Ende hindeuten?

Antwort
von Mahut, 113

das Salbengesicht kommt gehäuft bei Parkinson Erkrankten vor.

Fettige Haut - Salbengesicht Manchmal wird die Haut bei Parkinson-Patienten besonders intensiv durch körpereigenen Talg gefettet. Die Haut ist dann fettig, wie im Jugendalter. Mann nennt diese verstärkte Hautfettung auch "Seborrhoe". Das Gesicht sieht dann meistens aus wie frisch eingecremt, weshalb man das Phänomen auch als "Salbengesicht" bezeichnet. Bei manchen Betroffenen kommt es auch zu einer verstärkten Schuppenbildung.

Quelle: http://parkinson.gesund.org/beschwerden/nebensymptome.htm

Antwort
von wulle111, 105

Das kann auch bei sterbenden Menschen der Fall sein! Denn das ist einfach ein Zeichen für eine Blutarmut und die kann verschiedenste Aulöser haben. Bei Parkinson kommt das durch ein Lähmung der Gesichtsmuskulatur... das ist also eine andere Art der Entstehungen, die auswirkungen sind aber die gleichen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten