Frage von seebaer, 12

Kann ein anaphylaktischer Schock auch Nichtallergiker treffen?

Ein anaphylaktischer Schock ist ja bekanntlich die schlimmstmögliche allergische Reaktion. Kann dieser auch einen Nicht Allergiker treffen, etwa nach einem Insektenstich oder dem Essen eines unverträglichen Lebensmittels?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo seebaer,

Schau mal bitte hier:
Allergie Anaphylaktischer Schock

Antwort
von gerdavh, 10

Hallo, man kann auf alles Mögliche einen anapyhlaktischen Schock bekommen. Das kann man im vorhinein niemals wissen, ob der Körper auf bestimmte Stoffe so reagiert, das kann jedem passieren. Letzthin saß ich im Wartezimmer neben einem Herrn, der einen anaphylaktischen Schock auf das Kontrastmittel bei der CT-Untersuchung bekam. Hier weitere Beispiele:

Die häufigsten Ursachen für einen anaphylaktischen Schock sind Medikamente, Nahrungsmittel und Insektengifte, aber auch Latex oder Aeroallergene wie Pollen“, sagt Habig. Bei Medikamenten ist vor allem die anaphylaktische Reaktion auf Penicillin bekannt. Aber auch bestimmte Rheumamedikamente oder Röntgenkontrastmittel lösen mitunter diese heftigen Folgen aus. Auslöser bei Schockreaktionen auf Nahrungsmittel sind meist Stoffe in Erdnüssen oder Meeresfrüchten, Hühnereiern und Sellerie. Bei den Insekten sind es vor allem Stiche von Bienen und Wespen. (Auszug aus Artikel der Apotheken-Umschau).

lg Gerda

Antwort
von GeraldF, 8

Damit es zu so einer schweren Form der allergischen Reaktion kommt, muss zuvor eine Sensibilisierung stattgefunden haben. Das heisst, dass bei einer ersten Exposition mit einem Allergen keine Anaphylaxie auftreten kann, wohl aber bei der zweiten.

Es gibt sogannante Kreuzallergien, bei denen die Allergene chemisch ähnlich sind. Die Insektengifte (Wespe/Biene/Hornisse) ähneln sich beispielsweise chemisch, so dass nach Sensibilisierung durch einen Bienenstich auch bei einem Jahre später erlittenen Wespenstisch eine Anaphylaxie ausgelöst werden kann.

Was ist ein Nichtallergiker ? Nach einer ersten Exposition wissen Sie ja nicht, ob Sie eine Allergie entwickelt haben. Das bemerken Sie erst bei der zweiten Exposition - sei es in der Realität oder im Test. Dann können Sie sich "Allergiker" nennen, obwohl Sie es eigentlich vorher schon waren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten