Frage von inhala6334, 32

Kann die Schmerzklinik Diagnosen erstellen?

Guten Tag, ich soll bald in eine Schmerzklinik. Jetzt würde ich gerne wissen, ob die Schmerzklinik auch andere Schmerzgeschichten, die bis dato nicht diagnostiziert wurden, mitbehandelt; im rinzip geht es halt um meinen Hals, Kehle, Lunge, dort hab ich ein sehr starkes Mißempfinden, war deswegen aber noch bei keinem Arzt. Könnte man das theoretisch in einer Schmerzklinik abklären lassen (die SK ist in einem Flügel eines Kreiskrankenhauses ansässig) oder muss ich den Weg über den HA gehen, wenn ich Klarheit haben will?

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 24

Hallo ..,

eine Diagnose ist schlicht die Zusammenfassung Deiner Befunde und Symptome.

Das heisst Du musst halt alle Deinen bisherigen Befunde in die Schmerzklinik mitnehmen und auf Grundlage dessen wirst Du behandelt. Wenn es da noch Unklarheiten gibt aus welchen Grund auch immer musst Du die vorher abklären.

Also als Bsp. ein Armproblem da steht dann als Befund - man kann es per Messung der NLG dann überprüfen wie ausgeprägt das Problem ist  im Kreiskrankenhaus nebenan. 

Nun sinnvoller wäre es schon wenn der Hausarzt /Orthopäde  dazu etwas im Befund schreibt damit es bei der Behandlung mit berücksichtigt wird. Wenn keine andere Möglichkeit der Behandlung besteht, die Ursache dieser Schmerzen (Zitat...die bis dato nicht diagnostiziert.. ) zu beseitigen.

Das heisst es sollte schon in einem Rahmen bleiben. So lange Du kein Krebspatient bist odgl.. Denn Schmerzmittel usw. hat ja auch Auswirkungen auf Dein Allgemeinbefinden.

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten