Frage von Gummibaer96, 82

Kann die Abbruchblutung ausbleiben?

Hallo, ich nehme seit über 1 Jahr die Pille. Ich habe 100%ig keine Einnahmefehler gemacht, doch nun bleibt die Blutung aus. Ich bekomme sie eigentlich immer Sonntags oder in der Nacht auf Montag, doch ich habe sie bis jetzt immer noch nicht.. Ich habe auch keinerlei Bauchschmerzen.. :/ Natürlich mache ich mir nun Sorgen, auch wenn meiner Meinung nach eine Schwangerschaft aufgrund korrekter Pilleneinnahme ausgeschlossen ist. Aber kann die Abbruchblutung denn einfach so ausbleiben oder sich verspäten? Was für Gründe gibt es dafür?

Ich habe seit ein paar Wochen auch eine Gürtelrose und ich musste einige Tabletten nehmen, die jedoch in keiner Wechselwirkung mit der Pille stehen. Könnte es trotzdem aufgrund der Krankheit zum Ausbleiben meiner Blutung kommen?

Vielen Dank für eure Hilfe. LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 49

Schau mal im Beipackzettel nach, welche Stoffe in dem Medikament sind, und wie sie im einzelnen wirken. Manchmal ist es gut, sich auf mehreren Seiten im Netz Infos zu verschaffen.


Abgesehen davon kann die Abbruchblutung nur kommen, wenn die Hormone sinken, so weit ich weiß, betrifft das nur Östrogen und Progesteron, bei der Pille vermutlich Gestagen. Wenn diese Hormonpegel oben bleiben, tritt auch keine Blutung ein.

Das kann passieren durch Genuß von Nahrungsmitteln, die eines dieser Hormone enthalten. Das sind z.B. Soja und Produkte daraus, rohe Sonnenblumenkerne und Leinsamen, Salbei, Holunder (Hugo!), ist auch in Sinupret enthalten gegen Sinusitis; Kastanie, Ringelblume, Malve, Frauenmantel, Schafgarbe, Brennessel... die Liste ist noch lang.

Das kann aber evtl. auch passieren durch Inhaltsstoffe dieser Virostatika oder sonstiger Medikamente, die Du bekommen hast. Deshalb riet ich zum Nachforschen der Inhaltsstoffe. Wenn sie keine Wechselwirkungen mit der Pille haben sollen, heißt das noch lange nichts. Bei Sinupret steht z.B. diesbezüglich nichts. Und ich hatte mich damals gewundert, warum meine Regelblutung sich verzögert, bis ich auf die Idee kam, mal das Sinupret zu untersuchen.

Antwort
von polarbaer64, 60

Hm, bei Gürtelrose bekommt man doch ein Antibiotikum, oder nicht? Soweit ich weiß, reagiert ein Antibiotikum aber auch manchmal mit Hormonen... . 

http://www.verhueten.info/?page_id=69

Du solltest sicherheitshalber deinen Gynäkologen aufsuchen... . 

Es gibt auch Hormone, da bleibt die Monatsblutung ganz weg, aber wenn es seither nicht so war, lass lieber nachsehen... .

Kommentar von evistie ,

Hm, bei Gürtelrose bekommt man doch ein Antibiotikum, oder nicht?

Ganz gewiss nicht, denn Gürtelrose ist eine Virenerkrankung!

Kommentar von Gummibaer96 ,

Nein, ein Antibiotikum habe ich nicht bekommen. 

Kommentar von Hooks ,

Man bekommt da normalerweise Virostatika und B-Vitamine.

Antwort
von DerGast, 54

Steht doch im Beipackzettel.

Dein Körper ist außerdem keine Maschine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community