Frage von Tally95, 67

Kann der Arzt sich nicht auch geirrt haben?

Ich hatte vor 3 Tagen spät Abends auf einmal extrem krampfartige und unerträgliche Schmerzen im Unterleib/bauch. Es war ein strahlendes ziehen, laufen war fast unmöglich, liegen war unangenehm. Am wohlsten fühlte ich mich zusammengekrümmt. (Es waren definitiv keine Menstruationsschmerzen!) Weil ich vor nicht allzu langer Zeit den Verdacht hegte, ich könnte Blinddarm haben (schon etwas längere Zeit Berschwerden im rechten Unterbauch, es wurde vom Arzt jedoch als unwahrscheinlich erklärt), habe ich mir Sorgen gemacht, dass es vielleicht doch ein Blinddarmdurchbruch sein könnte, denn ich hatte auch leichtes Fieber und Übelkeit. Also - ab ins Krankenhaus. Dort wurde ein Urintest und Blutbild gemacht und mein Bauch und Rücken abgetastet. Die Krämpfe hatten inzwischen etwas nachgelassen, waren aber noch immer eindeutig zu stark! Ich hatte schon die letzten Tage immer starke Lendenschmerzen, aber keinerlei Krämpfe. Ein Druckschmerz gab es auch nicht so richtig, als der Arzt meinen Bauch abtastete. Die Diagnose war dann: akute Blasenentzündung! Das war völlig unerwartet! Ja, die Region, wo ich die Schmerzen hab, würden passen und das würde auch die Lendenschmerzen erklären... aber! Ich hatte nie und habe bis jetzt auch nicht die geringsten Schmerzen beim wasserlassen - kein Brennen, nichts. Und auch nicht den ständigen Drang auf Toilette zu müssen. Deshalb war ich so überrascht. Sind das nicht normalerweise die typischen Schmerzen?? In meinem Blut waren wohl sehr hohe Entzündungswerte, aber das kann doch eigentlich alles heißen, oder? Wie können die sich so sicher sein, dass es eine Blasenentzündung ist? Ich habe es erst nicht richtig geglaubt, tue ich immer noch nicht. Ich habe ein Antibiothikum (einmalige Einnahme) und Cystinolakut verschrieben bekommen. Es ist jetzt 2 1/2 Tage her, dass ich das Antibiothikum genommen habe. Es geht mir schon etwas besser, aber ich habe immer noch Lenden und Unterbauchschmerzen. Ich gehe heute nochmal zum Hausarzt. Können die im Krankenhaus sich nicht auch geirrt haben?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 63

Hallo, die haben sich bestimmt nicht geirrt - der Urinbefund und der Butbefund sich durchaus aussagekräftig. Nicht immer muss man bei einer Blasenentzündung brennende Schmerzen beim Wasserlassen haben und eine Entzündung muss auch nicht unbedingt mit häufigem Urinieren einhergehen. Vertrau den Ärzten und den Befunden. Allerdings habe ich mit den einmaligen Antibiotikagaben auch schon schlechte Erfahrungen gemacht; bei mir musste anschl. nochmals ein Antibiotikum eingesetzt werden, was ich dann über einen längeren Zeitraum einnehmen musste. Lass nochmals Deinen Urin untersuchen, evtl. wird Dir auch nochmal Blut abgenommen. Gute Besserung. Wichtig: Sehr viel trinken!!!! lg Gerda

Antwort
von francis1505, 53

Natürlich kann es sein, dass das KH sich geirrt hat, ABER: nur weil du nicht die typischen Beschwerden hattest, heißt das nicht, dass eine Blasenentzündung unwahrscheinlich ist.

Nicht jeder Patient wird nach Lehrbuch krank und hat dann genau die Beschwerden wie sie da drin stehen. Möglicherweise ist bei dir die Entzündung unbemerkt in Richtung Nieren aufgestiegen oder aber die Schmerzen von der Blase strahlen einfach nur ganz untypisch aus.

Es gibt in der Medizin nichts was es nicht gibt ;-)

Antwort
von Snoks, 48

Hallo Tally,

wie die anderen bereits gesagt haben, es gibt nicht bei jedem die gleichen Symptome. Es soll Menschen geben die nie Schmerzen haben bei einer BE. Also wie ein bisschen unbemerkt bleiben.

Bei denen steigt dann eine BE evt. in die Nieren rauf und macht aber dort dann richtige Schmerzen.

Aber wenn bei Dir im Urin Bakterien festgestellt wurden die zu einer BE passen, dann bist Du schon mal auf der richtigen Seite!

Wenn Du dem Arzt aber nicht richtig vertraust, kenne ich aus eigener Erfahrung, dann hol Dir eine 2.Meinung. Bin damals als ich noch öfter eine BE hatte auch zu verschiedenen Ärzten gerannt. WEil ich ständig Antibiotika bekommen habe und die BE aber immer wieder kam....:(

Unten ist noch ein Video für Dich.

Google mal nach "cystitis-ausweg-ratgeber methode" Das hat mir damals geholfen!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community