Frage von Daniela1511 27.08.2010

kalte Haut - Niere/Lendenwirbelbereich

  • Antwort von sneuker 27.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    • Nierenwärmer tragen

    • was zum Einreiben nehmen, das die Durchblutung anregt. Es gibt eine wärmende Einreibung von Allgäuer Latschenkiefer. Der normale Franzbranntwein kühlt, diese Einreibung macht wohlig warm. Gibts in der Apotheke.

    • Kytta Balsam stark wärmend mit Beinwell ist zwar eher bei Zerrungen etc. anzuwenden, hat aber auch einen guten Wärmeffekt.

  • Antwort von Mucker 27.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Menschen sind unterschiedlich. Das betrifft nicht nur ihren Entwicklungsstand, sondern auch ihren Gesundheitszustand. Manche haben schwache Nieren, ohne es zu wissen. Woran kann man das z.B. erkennen? Leute mit schwachen Nieren haben häufig kalte Hände und Füße und frieren leicht. Insbesondere schadet Menschen mit schwachen Nieren Kälte und Feuchtigkeit. Was kann man tun? Nieren warm halten! In Sanitätshäusern gibt es Nierenwärmer und spezielle Unterwäsche. Therapien: z.B. TCM und andere.

    Alles Gute! Mucker

  • Antwort von Libelle 27.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Genau so ist mein Freund auch. Man denkt echt, der stirbt, wenn er mal für eine kurze Strecke mit dem Motorrad (5Minuten) keinen Nierengurt dran hat. Dann hat er abends eine kalte Nieren- Lenden-Gegend und da sagt er das er krank wird usw. was aber nie der Fall ist. Er trägt immer ein Unterhemd und deckt sich im Sommer immer bis oben hin zu, weil es ja schlecht ist für die Nieren wenn sie auskühlen. Ich finde das Quatsch. Da bildet er sich viel zu viel ein!!!

  • Antwort von badboybike 27.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist wohl ein Teufelskreis, denn ich bin der Meinung dass man, je mehr man vor etwas Angst hat, das Problem nur noch verstärkt. Ich kenen auch jemanden der selbst bei über 35°C noch einen Nierengurt und Weste drüber trägt. Es würde ihm ziehen. Wenn Zugluft, oder kalte Luft so schlimm wären, warum dann können Manche (ich eingeschlossen) sogar in der kalten Jahreszeit Motorrad fahren, oft ohne Nierengurt? Und das seit 30 Jahren, ohne gesundheitliche Probleme?

    Es ist alles eine Kopfsache.

  • Antwort von sibillemama 27.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn du schreibst, du hast immer etwas drüber, meinst du dann, du trägst etwas z.B. über Rücken und Jeans oder hast du tatsächlich ein längeres Top an, welches man auch in die Hose stecken kann? Manche Menschen sind da einfach sehr empfindlich und sollten deshalb ihre Kleidung entsprechend anpassen. Auf dem Fahrrad könntest du auch einen kleinen Nierengurt tragen, wie auf dem Moped. Wenn überhaupt nichts nützt, kannst du ja einmal Wärmepflaster ausprobieren, aber das beseitigt natürlich nicht die Ursache des Problems. Gibt es jemand in deiner Familie der oder die das gleiche Problem hat?

  • Antwort von Gast 16.10.2012

    ich habe gehört man soll keine kartoffeln und kein zucker essen, bzw nur sehr wenig, da diese lebensmittel die nieren bei empfindlichen menschen kalt machen. ausprobieren! schadet ja nicht!

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!