Frage von vierfreunde, 69

Kalte Fußbäder in Verbindung mit Marcumar-Medikation

Hallo! Ich habe eine wichtige Frage: ich habe mir eine Schürfwunde in der Mitte des rechten Unterschenkels zugezogen - an sich nichts erwähnenswertes, nur - es haben sich nun mehrere Hämatome rundum, und bis zum Fuß herunter gebildet, und der Unterschenkel ist mittlerweile ziemlich geschwollen (die Haut fühlt sich an als "ob man sie zerreißen könnte"). Da ich dem entgegenwirken möchte (da ich mich normal bewegen, und auch gerne wieder Schuhe tragen würde) dachte ich an kalte Fußbäder - da ich aber Marcumar-Patient bin sehe ich hier evt. Risiken. Wie oder was kann ich machen (zur Anm.: für die Hämatome nehme ich zusätzlich schon Heparin-Gel)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Beavis99, 62

Hallo,

das Kühlen der Wunde (z. B. mit einem Coolpack aus der Apotheke) bewirkt, dass sich die Gefäße schneller zusammenziehen. Da Marcumar die Blutgerinnung hemmt, kommt es nach Stoßverletzungen häufig zu Hämatomen.Die sind jetzt also nicht so schlimm. Allerdings , dass der Unterschenkel stark geschwollen ist, könnte zum Problem werden, weil es evtl zu tieferen Einblutungen gekommen ist.Deshalb bitte auch keine kalten Fußbäder, bis ein Arzt draufgeschaut hat. Grundsätzlich gilt: Lieber einmal zu oft den Arzt aufgesucht als einmal zu wenig.Wenn Sie sich unsicher sind, wie schlimm dieVerletzung ist, oder die Blutung nach geraumer Zeit nicht nachlässt, sollten Sie immer ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.


Antwort
von GeraldF, 46

Hämatome im Unterschenkelbereich unter Marcumar sind nicht ganz unproblematisch. Sie sollten den Befund einem Arzt zeigen und diesen entscheiden lassen, ob Ihr geplantes Vorgehen Sinn macht.

Antwort
von Mahut, 41

Du solltest als Marcumar Patientin ins Krankenhaus gehen, damit irgendwie die Blutung gestoppt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten