Frage von Acer68, 30

Kalt füße, was tun ?

Hallo Leute!

Ich habe öfters kalte Füße und ich weiß nicht wieso. Ich war schonmal beim Arzt aber er hat nicht gefunden. Was könntet ihr mir empfehlen was ich tun könnte, damit die wieder warm werden ?

Antwort
von Mahut, 29

Unter kalten Füßen leidet im Winter fast jeder. Ohne dicke Socken geht derzeit deshalb wohl niemand außer Haus. Und trotzdem leiden viele unter Eisfüßen und führen es nur auf die Kälte zurück. Doch dass ist nicht immer richtig, denn kalte Füße können auch ein Symptom für eine Krankheit sein. Lesen Sie hier

Kalte Füße trotz dicker Socken

Die Ursache für kalte Füße ist immer eine Verengung der Blutgefäße, die den Blutfluss verlangsamt. Wird sie durch Kälte ausgelöst, ist sie Harmlos. Die Engstellung kann aber auch von einer Krankheit verursacht werden. Ob Eisfüße von der Kälte kommen oder ob sich dahinter Schlimmeres verbirgt, kann man leicht herausfinden: Wer im Winter trotz Kälteschutz wie dicken Socken, Lamm- oder Thermoeinlagen regelmäßig Eisfüße bekommt, sollte zum Arzt gehen. Das gilt vor allem für Menschen, die auch im Sommer unter kalten Füßen leiden.

Quelle zum weiterlesen: http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_43774324/kalte-fuesse-nicht-immer...

Antwort
von dinska, 29

Ich leide schon seit ich denken kann unter kalten Füßen. In den letzten Jahren ist es deutlich besser geworden, ich kann mich allein erwärmen und vor allem die Wärme halten. Ich kann dir sehr empfehlen den Kopfstand und die Kerze regelmäßig auszuführen. Dadurch wird das Blut gut durch den Körper gepumpt. Dehne die Zeit des Kopfstandes allmählich bis auf 5-10 Minuten aus. Kerze immer anschließend machen da reichen 2 Minuten. Ich habe dazu den Yogakopfstand gelernt. Auch durch autogenes Training Schwere und Wärmeformel kann man lernen sich zu erwärmen. Weiterhin sind gut Fußgymnastik, die Füße mit den Händen reiben, ansteigende Fußbäder und gutes Schuhwerk. www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse

Antwort
von polar66, 22

Hallo acer68,

es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um deine Füße wieder warm zu bekommen. Fußbäder mit Rosmarin ist eine davon. 2 Hände voll Rosmarinblätter in 2 L kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann das Wasser abseihen, etwas abkühlen lassen und rein mit deinen Füßen. Eine Fußmassage mit Rosmarinöl wirkt auch sehr gut. Danach ziehst du dir ein Paar Baumwollsocken an und darüber noch ein weiteres Paar Socken aus Schafswolle. So mache ich es und es wirkt immer. Vermeide Socken aus synthetischen Materialien. Wenn du unterwegs bist, dann achte auf passendes Schuhwerk, also nicht zu klein. Stell dich öfter auf die Zehenspitzen und roll die Füße wieder ab. Überhaupt ist Zehengymnastik sinnvoll.

Wenn du gerade überhaupt keine Hilfsmittel zur Verfügung hast, dann leg deine Füße abwechselnd in die Kniekehle des anderen Beines. Dort ist die Wärmeübertragung am größten, weil dort die Hauptschlagader verläuft.

Trink wenig Kaffee, aber ausreichend Wasser. Besser noch wäre Ingwertee, der wärmt insgesamt oder andere Kräutertees. Ich würde dir auch gerne das kurze Laufen mit nackten Füßen in frisch gefallenem Schnee empfehlen. Wenn man dann die Füße anschließend abrubbelt und warm einpackt wird's schön warm. Aber da Schnee in diesem Winter bisher Mangelware ist...fällt dieser Tipp wohl flach. Viel Erfolg wünscht polar66.

Antwort
von walesca, 20

Hallo Acer68!

Wie sieht es denn mit dem Vitamin-D-Spiegel im Blut aus? Lass den mal beim Arzt kontrollieren. Wenn ein Mangel besteht, hat man auch oft kalte Füße!! Seit ich das Vitamin-D normalisiert habe, sind auch meine Füße nicht mehr gar so oft kalt. Schau dazu bitte mal in diesen Tipp. Vielleicht hilft es Dir ja auch weiter.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Lyarah, 19

Irgendwie wundert mich das, dass dein Arzt nichts gefunden haben soll. Wie sieht denn dein Blutdruck aus, ist der niedrig? Das - oder schlechte Durchblutung aus anderen Gründen - ist nämlich der häufigste Grund für kalte Füße. Oder unpassende Kleidung (weshalb der Tipp mit den Socken vielleicht gar nicht so schlecht ist ;-)).

Du solltest für eine bessere Durchblutung sorgen. Neben warmer Kleidung, Massagen oder heißen Bädern ist hier Bewegung das beste Mittel. Zum einen würde ich dir täglich kleine Sporteinheiten (Ausdauersport) empfehlen, um die Durchblutung insgesamt anzuregen. Und während du sitzt, hilft es schon, die Zehen und Füße immer ein wenig zu bewegen.

Antwort
von anonymous, 17

Die beste Lösung vielleicht wäre wie schon hier erwähnt wurde Maßnahmen um die Durchblütung in Ordnung bringen. Mir helfen immer japanische Wärmerpäds. Dünne selbstklebende Wärmerkissen, die man auf die Kleidung klebt (ich klebe sie immer auf meine Socken oder stecke sie in meine Jackentasche). Die Pads wärmen bis zu 12 Stunden! (Ja, richtig gelesen) 12 Stunden! Seit meiner Rückkehr aus Japan sind diese tolle Päds immer mit mir wann es draußen kalt ist.Neulich habe ich die auch im Amazon gesehen und gekauft.( einfach in Amazon - Stichwort “japanisches Wärmepad”). Und pass auf vor die in China produzierte Kopien. Die sind nicht so gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community