Frage von Moinsen, 56

Juckreiz mit gelegentlichen Ausschlägen seit Monaten, hat jemand da eine Idee?

Es ist so, ich habe jetzt seit einigen Monaten einen Juckreiz und einen ziemlich starken muss ich dazu sagen, an den Beinen hat es angefangen, mittlerweile, kriege ich den Juckreiz an den Beinen und an den Armen. Das ganze geht mir natürlich ziemlich auf den Sack und ich werde definitiv auch zum Hautarzt fahren, aber ich bin halt neugierig was es damit so auf sich hat.

Es könnte natürlich alles mögliche sein, Klamotten, Waschpulver/Waschgel, Haustiere, haben 2 Hunde, mit denen ich allerdings nie Probleme hatte, generell nicht und dann habe ich in meinem Zimmer noch Chinchillas stehen.

Naja ich weiß nicht ob Milben oder in der Art dafür verantwortlich sind.

Es kann natürlich auch stressbedingt sein, ich fühl mich beispielsweise so unwohl in der Schule, bin jetzt im Abschlussjahr auf dem Weg zum mittleren Bildungsabschluss und habe keine Motivation, es ist quälend, leider bin ich etwas Schulmüde geworden, aber ich schweif ab, also Stress!

Das ganze hört nicht auf, auch wenn ich nicht Zuhause bin, ein paar Tage oder eine Woche.. spielt keine Rolle, es juckt an den bekannten Stellen.

Meine Beine mussten da am Meisten leiden, habe da einige (aber kleine blutige Krustenstellen) Aber wirklich nur an den Beinen.

Die Beine sind die Stellen die es am Meisten trifft.

Meine Hunde haben keine Flöhe, sie hatten vor ein paar Monaten Flöhe, aber die sind weg. Ich will das nicht ausschließen, aber man bemerkt die kleinen Beißer doch oder nicht? Irgendwann sieht man doch einfach mal so ein Ding. Und den Hunden geht's eben auch gut, keine Flöhe.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten:)

LG an alle Leser

Antwort
von PeterG1984, 43

Mein erster Gedanke war da direkt "trockene Haut". Hatte ich früher auch mal das Problem und je mehr ich mich "gekümmert" habe, mit Cremes und so, desto schlimmer wurde es. Erst als ich dann kürzer und weniger heiß geduscht hab (ich liebe es!), wurde es schlagartig besser.

Antwort
von elvislebt, 45

1.Vermutung: psychosomatisch = nervöser Juckreiz 2. Vermutung: trockene Haut, gerade jetzt im Winter. Duscht du vielleicht (zu) viel 3. Vermutung: Allergien Zum Hautarzt musst du auf jeden Fall. Wenn der nichts finde, dann zur Psychotherapie.

Antwort
von WosIsLos, 38

Juckgründe hast du also genug.

Wahrscheinlich psychosomatisch.

Kannst aber auch grade wegen dem Streß eine Kur probieren mit Magnesium Granulat aus der Apotheke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten