Frage von Mausieoi, 20

Juckreiz am ganzen Körper; Was kann das sein?

Habe schon seit Monaten am ganzen Körper einen Juckreiz. Dabei rötet sich die Haut, aber es gibt so gut wie keine Quaddeln. Ich muss nun täglich Cetritin nehmen und es hilft auch. Nur wenn ich aufhöre es zu nehmen fängt es wieder an zu jucken. Woran könnte es liegen? An eine Allergie glaube ich nicht. Ich habe meine Essgewohnheiten nicht geändert oder sonst irgendetwas anderes gemacht als früher. Ich habe Angst, dass es etwas schlimmes sein könnte. Wenn es nun eineUrache aus dem Inneren wäre, würde da Cetrizin überhaupt helfen oder heißt das, dass es auf jeden Fall eine Allergie sein muss? Ich will nicht für immer diese Tabletten nehmen. Was kann ich machen? Mein Blutbild wurde vor kurzem überprüft. Ich habe eine leichte Anämie und nehme seit Längerem Eisentabletten. Der Juckreitz war aber davor schon da und dauert weiter an.

Antwort
von Winherby, 16

Ich an Deiner Stelle würde mich nur noch dann duschen, wenn es wirklich nötig ist. Ganz viele Menschen haben Hautprobleme durch unnötiges, viel zu häufiges Duschen, natürlich jedesmal mit reichlich Duschgel.

Damit wird jedesmal der körpereigene Säureschutzmantel abgelöst, für alle erdenklichen Krankheitserreger ist die "Landebahn" damit freigegeben. Die Haut ist völlig schutzlos. Auf den Duschgelpackungen wird häufig das sogenannte Rückfetten versprochen, - vergiss es!. Erstens ist dieses Zeug für die Rückfettung aus Erdöl gemacht, und zweitens gibt es keinen besseren Schutz vor Hautkrankheiten als der eigenproduzierte Säureschutzmantel.

Auch die nötige Eincremerei nach dem Duschen beweist, dass die Haut nun nach Benutzen des Duschgels ausgetrocknet, ja regelrecht ausgelaugt ist.

Mein Rat ist: Nimm nur noch Kernseife zum Duschen und dusche nur noch dann, wenn die olfaktorische Wahrnehmung es dringend verlangt. Wenn Du es noch besser machen willst, dann nimm Alepposeife. Das ist auch Kernseife, aber mit dem Öl aus dem Kreuzkümmel angereichert, mir ist nichts Besseres zur Reinigung der Haut bekannt. Ich fürchte allerdings, dass es z.Zt. eng wird mit dem Nachschub aus Aleppo.

Dieses Cetritin geben die Ärzte gerne dann, wenn ihnen nix Besseres einfällt, wenn sie also keine Ahnung haben, was es sein kann. LG

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich fürchte es gibt da noch andere Zusammenhänge so beinhalten selbst teure Duschgels und Shampoos. Nun ob Sodium Laureth Sulfate oder Abkömmlinge

  • Sodium Laureth Sulfate das am häufigsten eingesetzte Tensid in konventionellen Shampoos, Schaumbädern, Flüssigseifen und Zahncremes. Außerdem wird es in Autowaschanlagen, Flüssigwaschmitteln und zum Entfetten von Industriemaschinen verwendet.

http://www.naturalbeauty.de/fakten/du-kommst-hier-nicht-rein/artikel/article/du-...

Wenn ein Mittel zum gut ist zum entfetten von Maschinen wie stark entfettetet es erst die Haut von Menschen. Es ist halt sehr billig. .

Inzwischen gibt es auch andere Tenside (Waschaktive Substanzen).

Bei Babykosmetik verwendet man schon einmal Lauryl Glucoside was deutlich milder ist als Tensid. Wie auch immer es ist nicht zwingend notwendig wenn man nicht gerade im Bergwerk schafft ein Duschgel zu nehmen es reicht auch einmal schlicht warmes Wasser. Aber sage das einmal einer Frau dei lacht Dich aus!

Kommentar von Winherby ,

So ist es, völlig richtig. Auf diese schutzlose, entfettete Haut dann allerlei Gifte wie Du sie in Deiner Antwort beschreibst, da muss sich dann aber niemand über Pickelchen oder Juckreiz wundern.

Antwort
von StephanZehnt, 20

Hallo Mausieoi,

als Frau hat man viel mit Kosmetikartikel zu tun. Da werden die Haare gefärbt und da geht man duschen! Nun wenn man einmal näher hinschaut, sind da jede Menge Chemikalien drin! Ja und dann steckt irgendwo ein Auslöser. Deines Problems. Das genannte Cetritin ist ein Antiallergikum bzw. ein Medikament aus der Gruppe der Antihistaminika.
Die Anämie udgl. hat damit nichts zu tun. Ob bei Dir eine Hyposensibilisierung möglich und sinnvoll ist müsste Dein behandelnder Arzt beantworten.

Man kann sich auch einmal schlau machen was in der gut riechenden Kosmetik die man zu Weihnachten odgl. bekommen hat drin ist. J aund dann muss man einmal sehen wo das Problem liegt. Ob es gar mit dem Waschpulver / Weichspüler odgl. zusammenhängen kann!

Im Normalfall weiss man ja das man schwarze Wäsche vor allem Unterwäsche nach dem Kauf waschen sollte bevor man sie nutzt auch wenn da etwas von Bio drauf steht.

http://www.nokomis.at/Inhaltsstoffe/Schadstoffe/schadstoff_tabelle.htm

VG Stephan

Allergietest - Naturkosmetik ohne Erdöl udgl. - gesunde Ernährung..

Antwort
von patagian, 14

Einen Allergie-Test halte ich trotz deiner Vermutung für sehr sinnvoll. Schließlich können solche Empfindungen auch imn Laufe des Lebens wechseln. Ansonsten könntest du auch mal deine Umgebung kritisch hinterfragen: neue Bettwäsche? neues Waschmittel? neue Klamotten? Vielleicht sogar etwas ganz Banales wie Heizungsluft im Winter?

Antwort
von Shivania, 13

Liebe Mausieoi,

wenn sich die Ernährung nicht geändert hat - dann könnte es immer noch sein, dass sich die Qualität der Nahrung verändert hat. Eine Allergie oder Nahrungsmittel-Unverträglichkeit schleicht sich langsam ein. Deshalb empfehle ich als erstes, beim Arzt Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten auszuschließen.

Es könnte auch sein, dass es Pflegeprodukte gibt, die nicht vertragen werden. Hier gibt es mal einen kleinen Überblick dazu http://wp.me/p2Lqxt-bk Es gibt alle möglichen Zutaten in Pflegeprodukten (auch im Duschgel), das die Haut reizen kann. Es gibt auch gute Bücher dazu.

Antwort
von bobbys, 12

Von wem hast Du denn die Tabletten bekommen?

Man kann doch nicht einfach Tabletten verschreiben ohne nach der Ursache zu suchen.

Ich empfehle Dir dich an einen Dermatologen/Allergologen zu wenden und dich mal auf mögliche Allergien und Unverträglichkeiten testen zu lassen. Und eine Hautanalyse zu machen.

Vielleicht bist Du ja auch ein sogenannter Atopiker . Lass Dich gründlich untersuchen und testen.

LG bobbys

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten