Frage von apotekar91,

Juckreiz am ganzen Körper der nicht weggeht

Hallo alle zusammen! Habe vor kurzem mal eine Frage gestellt wegen meinem straken Juckreiz am ganzen Körper und weiß leider immer noch nicht weiter. Alles fing vor ca 1 Monat an als ich beim Ausgehen was falsches gegessen habe und mir dadurch eine Lebensmittelvergiftung zugezogen habe. Normale Symptome Übelkeit, Durchfall, sehr starke Magenschmerzen mit Juckreiz am ganzen Körper. War schon bei Arzt der meinte das ich noch was von der Lebensmittelvergiftung im Organismus habe, das dauert einfach,. jedoch kann ich mir das nicht vorstellen habe auch schon einen Allergietest gemacht der negativ verlief. Ich habe immer wieder so schübe mit Nesselsucht und mir ist zu heiß was könnte das sein? Nehme laut Arzt Fenistil aber die machen mich extrem müde? Danke

Hilfreichste Antwort von StephanZehnt,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo A. ..,

ich glaube Du solltest Dir eine Zweitmeinung am besten in einer Klinik holen.

Du schreibst von Übelkeit, Durchfall, sehr starke Magenschmerzen mit Juckreiz am ganzen Körper, Schübe mit Nesselsucht und mir ist zu heiß.

Es gibt nun mehrere Formen von Nesselsucht (Urtikaria) Da wäre es sinnvoll einmal ein Blutbild zu machen den bei einer chronischen Nesselsucht können auch Auto-Immunabwehrreaktionen und Entzündungen innerer Organe die Folge sein! Das kann natürlich nur ein Arzt vor Ort genau abklären. Dein Arzt hat Dir nun ein Antihistaminikum (Fenistil) verschrieben. Die meisten dieser Medikamente machen müde. Ich weis nun nicht ob Du Cetirizin z.B. besser verträgst!

Also eine Zweitmeinung (evtl. Klinik da die mehr Untersuchungsmöglichkeiten ...) holen vorher diesen Link einmal durchlesen http://www.gesund-heilfasten.de/allergie/nesselfieber-quaddeln.html

Ja und einmal nachfragen ob Du ein anderes Medikament evtl. besser verträgst ... Allerdings haben die Meisten ähnliche Nebenwirkungen.

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt,

Hier ist eine Auflistung von Medikamenten (ähnlich dem Fenistil) mit mehr oder weniger Nebenwirkungen http://www.sanego.de/Krankheiten/Juckreiz/

Antwort von Mahut,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist schon möglich das es von der Leber kommt:

Juckreiz ist ein Begleitsymptom vieler Krankheiten - Art und Lokalisation können auf Ursachen hinweisen

Juckreiz ist immer wieder eine diagnostische und therapeutische Herausforderung. Er beschäftigt nicht nur Dermatologen, sondern auch Hausärzte; ist er doch ein Begleitsymptom vieler innerer, onkologischer und neurologischer Krankheiten. Da dem Juckreiz wohl unterschiedliche Pathomechanismen zu Grunde liegen, gibt es je nach Grunderkrankung verschiedene Therapie-Optionen. Pruritus kommt oft bei Leber- und Nierenerkrankungen vor Juckreiz unklarer Ursache ist ein Grund, sich auf die Suche nach einer Diagnose zu begeben. Zwar kommt Pruritus am häufigsten bei Leber- und Nierenerkrankungen vor, schreiben Professor Thomas Mettang von der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden und seine Kollegen (Der Hautarzt 57, 2006, 395). Aber auch Infektionen, hämatologische oder endokrine Erkrankungen können die Ursache sein. Pruritus kommt zudem in allen Stadien von Tumorkrankheiten vor und kann der Diagnose sogar um Jahre vorausgehen. Auch Anorexie-Patienten haben zum Teil Juckreiz. Seltene Ursachen sind Multipler Sklerose, Hirninfarkte oder Hirntumoren.

Gelesen hier: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/436208/...

Ich würde dir Raten gehe zum Arzt und lasse es abklären.

Antwort von Sallychris,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, Juckreiz am ganzen Körper läßt auf ein Lebergeschehen schließen. Hat der Arzt mal Deine Leberwerte kontrolliert? Vielleicht hat Deine Leber ja immer noch mit den Folgen der Lebensmittelvergiftung zu kämpfen. Dann wäre es gut, etwas zur Unterstütung der Leber zu tun: Mariendistelpräparat oder Ehrenpreistee trinken, dieser hilft ebenfalls die Leber zu entgiften. Ist es festgestellt, dass es Nesselsuchtschübe sind? Jetzt bei dießen heißen Außentemperaturen bekommt man auch Hitzpickel die wie verrückt jucken, schauen ähnlich aus wie Nesselsucht. Alles Gute - Sallychris

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei Nesselsucht sollte man u. a. Weizen meiden, weißt Du das schon?

Antwort von Krissi73,

Vielleicht hat sich durch diese Vergiftung etwas geändert im Magen-Darm-Bereich. Eine Magen und Darmspiegelung bei der entzündungen, Bakterien und Pilze abgeklärt werden ist eventuell hilfreich.

Versuch mal ein anderes Medikament. Ich muss auch Allergiemedikamente nehmen und kenne das Problem mit der Müdigkeit. Ich nehme zur zeit Cetirizin was bei mir recht gut wirkt ohne diese Müdigkeit. Aber sprich das am besten mit einem Arzt (vielleicht auch mal einem anderen ;-) ) durch.

Vielleicht hast du eine Unverträglichkeit auf ein oder mehrere Nahrungsmittel? Dann ist ein Allergietest negativ. Um das heraus zu bekommen führt man ein Tagebuch dazu in dem man immer aufschreibt was man gegessen hat und ob es (innerhalb einer Stunde) zu einer reaktion gekommen ist. Übrigens werden bei einem Allergietest nur die häufigsten Allergene, das beinhaltet auch Nahrungsmittel, getestet. Es gibt unzählige mehr Stoffe auf die man reagieren kann. Wenn man alles getestet haben möchte zahlt man das nämlich selber. Und leider ist das alles andere als günstig. Bei meinem Allergiearzt ist das pro Stoff 12 Euro.

Man kann sich selber "testen" aber das ist eine langwierige Angelegenheit. Man muss alle Dinge im Umfeld durchgehen angefangen von Lebensmitteln über Deo/Schampoo, Putzmittel etc. bis hin zu Kleidungsstoffen. Am einfachsten ist es immer eine Woche lang einen Stoff/Nahrungsmittel etc. ganz wegzulassen und dann per Tagebuch rauszufinden was der Körper so macht.

Ich hoffe es war der eine oder andere Tip dabei. Aber ich weiß wie lange es dauern kann bis man eine Lösung hat. Ich wünsche alles Gute für die Lösungsfindung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community