Frage von fairy123456789, 16

Jodmangel,überfunktion oder unterfunktion der schilddrüse

Und bei welchem von beiden nimmt man zu? Also sind die Tabletten dann dafür verantwortlich oder etwa nicht

Antwort
von andreas90, 15

Landläufig sagt man, von Überfunktion nimmt man ab von Unterfunktion zu. Das liegt daran, dass T3 den Stoffwechsel reguliert und er schneller wird, je mehr die Schilddrüse arbeitet. Das stimmt aber nicht ganz, es gibt auch Leute mit Unterfunktion, die untergewichtig sind. Das kann grob gesagt am Stress liegen unter dem der Körper dann steht und hormonellen Werten, das jetzt genau zu erklären würde zu weit führen. T3 wird teilweise auch von Bodybuildern genommen, damit sie abnehmen.

Antwort
von bethmannchen, 16

Das Thema ist zu komplex für diese kleinen Antwortfelder hier. Lies dich doch dort mal schlau:

http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotroper_Regelkreis

Da steht alles zu Hirnanhangsdrüse, Schilddrüse, Jodaufnahme, Tyroxin3 und Tyroxin4, Thyreotropin, Thyreotropin Releasing-Hormon, Bildung und Speicherung dieser Hormone, ihre Wechselwirkungen untereinander und deren Auswirkungen auf den Stoffwechsel.

Antwort
von Autsch, 14

Zuviel Jod kann Über- und auch Unterfunktionen auslösen. L-Tyroxin veranlasst die Schilddrüse ihre Tätigkeit einzustelln. Ja, man nimmt zu, von diesen Tabletten. Besser ist`s die Tabletten auszuschleichen und auf Jodfreie Nahrungsmittel achten. Was aber in Deutschland ein echtes Problem ist, weil schon ins Tierfutter reichlich Jod gekippt wird. Sogar Hühnerfutter ist mit künstlichem Kalium-Jod angereichert.

Frauen mit Schilddrüsenproblemen vertragen normales Jod in Fisch ohne Probleme, aber das künstliche Kalium Jod, welches uns in unseren Nahrungsmitteln untergejubelt wird, macht sie regelrecht fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten