Frage von Meishu, 57

Jetzt bin ich Baff, minimal leichte Periode trotz Dreimonatsspritze?

Also erstmal hol ich aus, ich hab zwei mal Antibiotika nehmen müssen (was ich gerade noch mache, die letzten Tabletten nehmen) wegen meiner Blasenentzündung. Da mein Hausarzt meinte das mein Urin okay scheint, nehme ich an dass ich diese Tabletten jetzt zum letzten mal nehme (vorerst, nicht im gesamten Leben) Wegen meiner Verhütung habe ich meine Frauenärztin angerufen und gefragt ob ich das nehmen darf, bevor mein Schutz futsch is! Erstmals sagte mir die Frau am Telefon das es beeinträchtigungen geben kann! und als ich irgendwann nochmal angerufen habe sagte mir die Frau am Telefon das sie die Ärztin fragen wird, die Ärztin sagte nein es passiert nichts, da die Spritze nicht über den Magendarmtrakt geht. Da kam es mir schon komisch vor! Die Frau davor hat sich das doch nicht aus den Fingern gesaugt und musste wo nachgeschaut haben! Auf jeden Fall habe ich aufgelegt mit einem seltsamen Gefühl und war misstrauisch. jetzt, paar Wochen später nehme ich wieder Antibiotika (weil sich das mit der Blase geschleppt hat) und jetzt komme ich zum Punkt: Ich war auf dem Klo und sie da, da war was rot auf dem Klopapier! Ich war erst verwundert und fragte mich was das is, weil ich ja die wochenlange Schmierblutung hinter mir hatte. (Nehme die Spritze schon ca 5 Monate) Und tatsächlich! Meine Periode ist minimal leicht da! Deshalb hatte ich auch so ziehen im Unterleib die letzten Tage! Im Internet steht auch überall das Antibiotikum die Spritze beeinträchtigen kann. Was solln ich jetzt glauben? Meine Frauenärztin kann ich nicht anrufen weil sie im Urlaub ist gerade. Ich bin total verwirrt! (Randinfo: Während der Antibiotikanahme gabs keinen geschlechtlichen Akt, nur kurz bevor ich die BE hatte) Kann mir bitte jemand nen Rat geben?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Meishu,

Schau mal bitte hier:
Arzt Periode

Antwort
von Strohhut, 57

Meine Frau hatte auch immer nur Probleme mit der Spritze. Allerdings bin ich über deine Frauenärztin schockiert. Sie hätte dich viel besser beraten müssen. Da sie sowieso gerade im Urlaub ist, solltest du dir überlegen, den Frauenarzt zu wechseln, vielleicht ist das ja gerade jetzt der passende Zeitpunkt. Ansonsten solltest du, wenn du Fragen telefonisch beantwortet haben möchtest, immer darauf bestehen, dass du mit dem Arzt/der Ärztin selbst sprechen kannst.

Antwort
von DerGast, 52

Da du über die Dreimonatsspritze Hormone zu dir nimmst, kannst du gar keine Periode haben. Einzig eine Zwischenblutung könnte das sein und das kann schonmal vorkommen, wenn das AB die Spritze beeinträchtigt. Dazu würde ich einfach mal in die jeweiligen Packungsbeilagen von der Spritze und des AB schauen.

Die "Frau am Telefon" dürfte solche Aussagen überhaupt gar nicht erst tätigen, da es dafür den Arzt gibt.

Gibt es keinen anderen Frauenarzt bei dir, den du anrufen kannst?

Und rein Interessehalber: Wie alt bist du und hast du deine Familienplanung bereits abgeschlossen?

Kommentar von Meishu ,

Ich lasse mir die Spritze immer bei meiner FA geben, da gibt es keinen Beipackzettel, beim AB schon eher. Aber meine Einnahme vom AB ist bereits abgeschlossen mittlerweile. Daher habe ich die Zettel auch nicht mehr. Einen anderen Arzt habe ich heute kontaktiert und einen Termin vereinbart, bei meiner (wenn sie ausm Urlaub wieder da ist) mache ich das ebenfalls das ich vergleichen kann. Ich bin fast 25 Jahre alt und habe im Moment auch weder die Möglichkeit eine Familie zu gründen, noch bin ich bereit dazu.

Kommentar von DerGast ,

Aber du möchtest mal Kinder? Der Hersteller der Dreimonatsspritze empfiehlt nämlich nur Frauen mit abgeschlossener Familienplanung sein Medikament - sicher nicht ohne Grund. Das soll aber nur als Hinweis dienen und sicherlich hat dich dein FA darüber aufgeklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community