Frage von RnBandCrunk, 265

jeden morgen schwillt mein gaumen an und meine nase ist verstopft

Hallo zusammen. Jeden Morgen schwillt mein Gaumen an und meine Nase ist verstopft. Ca. 1 h später ist dann alles wieder normal, ich verstehe das nicht. Was ich bisher versucht habe: - Heizung ausschalten (Half in dem Sinne, dass ich jetzt keine Schmerzen mehr habe beim Schlucken morgens) - Luftfeuchtigkeit hochgetrieben (hat nicht viel geholfen) - Nach Hausmilben Ausschau gehalten (bis jetzt nichts gefunden, keine Bissspuren am Morgen oder sonst welche Juckreize)

Ich bin 19 Jahre alt, männlich, treibe sehr viel Sport und esse sehr gesund. Gesund heisst jetzt: Gemüse und Früchte, etwa 3-4 Stück Gemüse und 3-4 Stück Frucht jeden Tag. Zudem unterernähre ich mich auch nicht. Ich esse immer frisch zubereitetes Essen - nie fastfood.

Im Sommer habe ich das nie, nur in der Zeit, wo der Winter beginnt, wo Winter ist und wo er aufhört. Also ca. 6 Monate. :S

Könnt ihr mir bitte helfen?

Danke vielmals Damirro

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Spieglein500, 265

Ich würde dir empfehlen abends zu inhalieren. Und zwar nicht erst, wenn schon diese Symptome der Erkältung auftreten, sondern schon ab Anfang Oktober (z.B.).

Kommentar von RnBandCrunk ,

Du meinst mit einem Inhalator, wie bei Asthmatiker? Wie kann der helfen? Ich kenne mich nicht damit aus. Danke für die Antwort.

Antwort
von gerdavh, 256

Hallo, Hausstaubmilben sieht man nicht mit bloßem Auge und sie beißen auch nicht. Die Allergie wird von den Ausscheidungen der lieben Tierchen ausgelöst und das atmest Du ein. Deine Symptome passen eigentlich dazu. Du könntest mal ausprobieren, ob es hilft, wenn 'Du einen Allergikerüberzug über Deine Matratze ziehst (bei meinem Mann hat das geholfen) und nur in Bettwäsche schläfst, die Du bei mind. 60 Grad waschen kannst. Hilfreich - wenn Du eine Hausstaubmilbenallergie hast - ist auch, einen entsprechenden Staubsauger für Allergiker zu haben und mind. 1 x die Woche die Matratze anzuheben und dort gründlich zu saugen. Ich will Dir hier nicht unterstellen, dass es bei Dir nicht sauber wäre, aber das ist der einzige Weg, diese Allergie erträglich zu halten. Grüße Gerda

Kommentar von RnBandCrunk ,

Ok, ich werde das mal versuchen. Ich hoffe dann, dass das auch hilft. Diese Hausmilben sind sehr nervenaufreibend. Danke für deine Antwort.

Antwort
von ValentineM, 221

Es könnte eine banale Hausstauballergie sein. Da solltest du dich mal testen lassen. In Bettwäsche, Zudecken und Matratzen sind enorm viele Staubpartikel enthalten, deshalb könnte der geschwollene Gaumen und die verstopfte Nase gerade dann auftauchen, wenn du morgens aufstehen möchtest. Am besten zu einem Allergologen und auf Hausstauballergie testen lassen. Alles Gute für dich.

Antwort
von waldmensch, 196

Hallo RnBandCrunk,

das kann in den Übergangszeiten mit der erhöhten Luftfeuchtigkeit draußen zu tun haben. Schläfts Du bei offenen Fenster ? Du solltest die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch haben ist dann auch wieder nicht gesund. Hast Du Haustiere ?

Dies können schon Erklärungen dafür sein.

Grüße Waldmensch

Kommentar von RnBandCrunk ,

Ich schlafe bei geschlossenem Fenster, wenn ich es über die Nacht öffne, dann habe ich am nächsten Morgen das Gefühl, dass meine Augen austrocknen und sie brennen auch. Ich habe keine Haustiere.

Und noch zur Luftfeuchtigkeit: Ist es nicht so, dass es gegen den Winter zu immer trockener draussen wird? Ich also lieber die Luftfeuchtigkeit ein bisschen in die Höhe treiben sollte in meinem Zimmer?

Danke übrigens für deine Antwort.

Kommentar von waldmensch ,

Ich würde meinen das die Luftfeuchtigkeit im Herbst und Frühjahr höher ist als im Winter mit Minustemperaturen ( Trockende Kälte) Gut wenn Du in einer Großstadt ohne viel Grün vor der Haustür wohnst kann es gut sein. Das mit dem Trockenden Hals kann auch vom Schnarchen kommen. ( wenn Du es machst ) Dann würde ich an DEiner Stelle doch mal zum HNO gehen und über Deine Beschwerden sprechen. Alles Gute

Waldmensch

Antwort
von anonymous, 157

Kann auch allergische Reaktion auf Obst sein. Versuch mal paar Tage weniger Obst oder ganz weglassen ob es besser wird. Bei mir war es von Kiwi, Grapefruit, Orangen und Mango. Habe zuviel davon gegessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community