Frage von Kcaaa, 254

Jede zweite Nacht Wadenkrämpfe trotz hoher Magnesiumzufuhr. Was tun?

Antwort
von Winherby, 247

Was tun ? Es sein lassen!

Ein Mangel an Magnesium ist selten die Ursache für Wadenkrämpfe, denn warum sollte dieser Mangel sich nur an den Waden bemerkbar machen. Der gesamte Muskelapparat würde solche Probleme haben. Hohe Dosierung von Mag kann auch Dein Herz-/Kreislaufsystem beeinträchtigen, denn das Herz ist auch ein Muskel! Zuviel Mag. entspannt Dein Herz u.U.  so sehr, dass es nicht mehr kontrahiert, ja und dann liegste da.  Auch die Venen könnten Schaden nehmen. 

Und nur Magnesium allein ist sowieso grober Unfug, auch wenn die bescheuerte Werbung etwas anderes erzählt. Magnesium musss immer zusammen mit Calcium genommen werden, optimal im Verhältnis 1 Ca zu 3 Mag. Da gibt es Brausetabletten in korrekter Mischung. Außerdem ist Vitamin B für die Nerven sehr wichtig, wichtiger als Mag..

 Muskeln bekommen nur durch Nervenimpulse den Befehl zum Anspannen. Spinnen die Nerven, dann kannst Du Mag. schlucken bis der Arzt kommt, es wird nichts nützen, denn die Nerven brauchen Unterstützung. Also hilft kurzfristig Vit. B, am besten alle B-Vitamine, bes. aber B1 und B 12. 

Wichtig ist, Du solltest Dich immer mit ausreichend Fleisch und Gemüse ernähren, also evtl. einseitige Ernährung meiden. Sollte das dann auch nicht helfen, musst Du zum Doc., denn es können auch system. Erkrankungen zu Grunde liegen.

Habe eine gut gemachte Seite im Net gefunden, lies die, da wirst Du schlauer,

 http://www.gute-nacht-wadenkrampf.de/entstehung-von-wadenkraempfen.html

Gute Besserung

Kommentar von Hooks ,

Ich habe aber immer nach zuviel Milch (ich bin blöd, ich weiß, aber wenn wir mal echte Kuhmilch vom Bauern haben, schmeckt die so gut ;-) Wadenkrämpfe, die mit Magnesium weggehen, das ist auffällig.

Antwort
von ElPatricio, 167

Versuche es mal mit Natrium statt Magnesium. Brauchst du auch nicht als Brausetabletten zu kaufen. Ist enthalten in Natriumchlorid = Kochsalz. Wieviel Salz ist denn so üblicherweise an deinem Essen? Ggfs. mal mehr salzen, oder zu Salzgebäck greifen.

Kommentar von Hooks ,

Bitte kein Jodsalz, das kann zu hohem Puls und Herzflattern führen! Meersalz ist besser.

Antwort
von whoami, 128

In den meisten Fällen ist für Krämpfe eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr verantwortlich. Trinke einfach mehr.

Antwort
von 1392dietmar, 144

Hallo,

Damit hatte ich auch Monate lang zu tun bis mein Hausarzt mich auf betterlemon,hinwiess einfache aus dem Netto Markt 1,5 L.( 0,59€ ), da ist genügend Schinien drinn, dass wirklich hilft.

Kommentar von Hooks ,

ach so, Chinin meinst Du ;-)

Antwort
von Hooks, 31

Vielleicht hast du eine zu hohe Eiweißernährung, oder Alkohol, oder Du schwitzt, oder Du hast viel um die Ohren... alles Gründe, um mehr Mg aufzunehmen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten