Frage von DrJanitor123, 1.263

Jede Nacht neue Bisse – bin hilflos

Hallo zusammen,

bin gerade leider am verzweifeln, vielleicht könnt ihr mir ja helfen:

Am 07.06. waren wir Abends draußen. Der nächste Tag brachte eine unschöne Überraschung mit sich: Über 60 Bisse (die nach ca. einer Woche verheilt waren). Manche nah zusammen (nicht direkt, so ca. zwei, drei CM voneinander entfernt) und auch viele "Einzelgänger". Die Dinger juckten wie verrückt, aber es kamen erstmal keine neuen hinzu.

Dann nach drei Tagen ging der Spuk weiter: Jede Nacht zwei bis vier neue Bisse. Entweder einzeln oder auch mal zwei beisammen. Das Seltsame ist: Die neuen Bisse sind nicht so nachhaltig wie die alten, sprich, verflüchtigen sich schneller.

Folgende Foltergenossen kamen in den Sinn: Flöhe, Bettwanzen, Grasmilben.

Allerdings ist es ja bei bei Grasmilben eher unwahrscheinlich, dass zwei Wochen nach der ersten Attacke immer noch Bisse auftauchen. Und auch bei den anderen Kandidaten wäre es seltsam:

  • Ich bin Ende Mai, also zwei Wochen vor der ersten Attacke in eine renovierte Wohnung gezogen, die vorher für 1 1/2 Jahre LEER stand. Im Haus wohnen noch drei weitere Parteien, bei allen sind keine Schädlinge bekannt.
  • Es gibt KEINE Tiere im Haus und ich hatte auch keinen Kontakt zu welchen. 97% der Möbel sind neu und der Rest wurde aus der alten Wohnung übernommen (wo es auch keinen Befall gab).
  • Die Wohnung liegt nicht an einer Wiese.
  • Es gibt keinerlei Anzeichen für Wanzen, also kein Kot, keine Häutungsreste, kein Geruch – dies wurde auch von einem Schädlingsbekämpfer vor Ort festgestellt.
  • Ich habe sogar mein Bett mit doppelseitigen Klebeband umrundet, um etwaige Eindringlinge zu ertappen, aber nada – Das Band sieht immer noch jungfräulich aus.
  • Ich selbst war seit über einem Jahr NICHT im Urlaub, habe auch sonst bei keinen fremden Leuten übernachtet und bei meiner Familie / Freunden gibt es auch keinen Befall.
  • Meine Eltern, die recht oft in der Wohnung waren, zeigen keine Anzeichen eines Befalls auf.
  • Ich war auch schon bei einer Hautärztin und einem Hausarzt – beide konnten mir nur sagen, dass es Bisse, keine Stiche sind und nicht die Krätze.

Ich bin nun ratlos. Wirklich. Jede Nacht kommt was neues Juckendes dazu und ich verliere langsam die Nerven. Habt ihr eine Vorstellung, was es sein kann?

Freue mich wirklich über Antworten und Ratschläge!

Liebe Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo DrJanitor123,

Schau mal bitte hier:
Juckreiz Insektenstich

Antwort
von hortensie, 1.215

So viele Möglichkeiten gibt es ja nun nicht, wenn du in der Tat Bisse hast. Da Bettwanzen ausgeschlossen sind und du zu hause attackiert wirst, würde ich auf Flöhe tippen. Weißst du ob dein Vormieter Tiere hatte?Vielleicht hast du sie dir auch mit nach hause gebracht und dann haben sie sich bei dir im Bett gemütlch gemacht. Ich würde mal das Bettzeug waschen und Matratze und Bett genau inspziereren, ggf. mit Insektenspray arbeiten, wenn es gegen Flöhe hilft.

Antwort
von User1908, 997

Hallo DrJanitor,

ich könnte mir gut vorstellen, dass es sich bei deinen Bissen um Flohbisse handelt. Da sie bei dir über Nacht kommen, musst Du das Schlafzimmer vom Schädlingsbefall befreien. Leider bekommt man Flöhe, die sich beispielsweise im Bett versteckt haben, nur durch hartnäckige Massnahmen wieder raus.

  1. Alle Bettwäscheteile (Laken, Bezüge, Decke, Kopfkissen, Stofftiere, Sonstiges) wenn möglich bei hoher Tempreratur waschen.

  2. Matratze, Bettkasten, etc. mit einem Staubsauger penibel bis in die letzte Ritze absaugen.

  3. Auch den Fußboden, Teppiche, Fußleisten, etc. penibel absaugen und wischen, wenn möglich mit Dampfreiniger.

  4. Den Staubsaugerbeutel sofort entfernen, aus dem Haus bringen. Ggf. schneidest Du ein Flohhalsband vorher klein. Die kleingeschnittenen Teile steckst Du vor dem Saugen in den Staubsaugerbeutel. So landen die Viecher schon in der Giftfalle.

  5. Die chemische Keule rausholen. Es gibt sog. Fogger, die Du aufstellen kannst. Das darin befindliche Gift verteilt sich selbständig. Solange der Fogger aktiv ist, kannst Du das Schlafzimmer nicht betreten. Nach ca. 2 Stunden Wirkzeit ist das aber wohl wieder möglich.

Das alles ist aufwändig, aber es bleibt dir wohl nicht erspart. Du musst auch damit rechnen, die Sache zu wiederholen und ggf. unterschiedliche Fogger auszuprobieren, da sie anscheinend unterschiedlich gut wirken.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und VG

Steven

Antwort
von FitUndFrohlich, 363

Oh das kenne ich :( Meine ganze rechte Schulter war zerstochen und die Stiche sind mega angeschwollen. Hab mich jetzt selbst auch mal darüber schlau gemacht, wie man Stiche vermeiden kann, da sie bei mir auch ewig brauchen abzuheilen.... hab diesen Artiikel gefunden: http://www.gothaer.de/mueckenstiche-vermeiden ...Hier stehen paar gute Tipps drinnen finde ich. Versuche die jetzt selbst auch mal...echt schlimm dieses Jahr!

Antwort
von DrJanitor123, 848

Erstmal: Vielen, lieben Dank an euch!

Ich denke, Wanzen kann man natürlich nie ganz ausschließen, aber die Viecher hätten dann wohl schon längst ihre Spuren hinterlassen (siehe Klebeband und Kotreste).

Ich tippe ebenfalls auf einen Flo. Sollte dem so sein, beiße ich dann wohl oder übel in den sauren Apfel und lasse noch mal den Kammerjäger mit einem Bio-Insektizid anrücken. Dann ist Schluss mit lustig!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community