Frage von currywurst

Ist zuviel Lakritz für Männer wirklich ungesund?

Hab mir sagen lassen Lakritz schlägt bei Männern auf die Potenz. Ist das wahr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von muflonschaf,

Eigentlich ist es ein Gerücht, dass Lakritze wirklich impotent macht!

Glycirrhizin (der Zucker der Süßholzwurzel) beeinflusst nur den Elektrolythaushalt. Die Glycirrhizinsäure hemmt die Steroidbildung. Dies führt dann zu Potenzverlusten aber nicht zur Impotenz.

Ich denke mal, dass geringe Mengen an Lakritz in Ordnung sind!

Antwort
von Mucker,

Nicht nur für Männer ist zu viel Lakritz ungesund. Insbesondere Risikogruppen mit Diabetes, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf- Erkrankungen sind gefährdet. Ebenso Schwangere. Warum? Lakritz wird aus Süßholzsaft gewonnen. Süßholz enthält Glycyrrhizin. Bei Aufnahme größerer Mengen kann es zu Störungen des Mineralstoffhaushaltes kommen, In der Folge kann es z.B. zu Bluthochdruck und Ödemen kommen. Auch kann es zur Gewichtszunahme kommen. Auch hier git: Die Dosis macht es! Gegen kleinere Mengen ist sicher nichts einzuwenden. Die Risikogruppen sollten besonders vorsichtig sein. Beim Gesunden soll die Grenze bei 50g pro Tag liegen, was ich schon für zu viel halte. Dass sich Lakritz bei Männern direkt auf die Potenz auswirken soll, halte ich für eine Gerücht. Höchstens indirekt z.B. bei Bluthochdruck und Übergewicht.

Alles Gute! Mucker

Antwort
von sibillemama,

Ja, da scheiden sich noch immer die Geister. Es gibt wohl einschlägige Studien, wonach Lakritze den Testosteronspiegel senken und damit auch die Potenz beeinflussen soll, allerdings nur einen kurzen Zeitraum nach dem Verzehr. Prinzipiell würde ich es so halten wie mit den meisten Lebens- und Genussmitteln, einfach in Maßen geniessen, dann ist ma auf der sicheren Seite und Mann kann sicher auch noch seine Angebetete angemessen beglücken.

Keine passende Antwort gefunden?

    Fragen Sie die Community

    Weitere Fragen mit Antworten

    Die unter gesundheitsfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
    Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.