Frage von Aloisberg, 4

Ist viel Obst wirklich ungesund?

Ich esse gerne und viel Obst und dachte bisher auch das sei gesund. Neulich sagte eine Bekannte aber, dass das zu viel Säure im Körper verursachen würde, stimmt das?

Antwort
von Mahut, 2

Davon habe ich noch nichts gehört, ich esse auch hauptsächlich Obst und Gemüse, mein Säure-Basen Haushalt ist in Ordnung, du kannst es überprüfen indem du Teststreifen in der Apotheke holst.

Kommentar von pferdezahn ,

Das zeugt von Unwissen. Milch- und Fleischprodukte sowie staerkehaltige Produkte (Getreide) und Zucker sind saeurebildend, aber nicht eine lebende Nahrung wie frisches Obst, denn dies wird basisch verstoffwechselt und benoetigt alkalische Verdauungssaefte,selbst die saure Zitrone. Frisches und rohes Obst/Fruechte und Gemuese sind unsere gesuendesten Lebensmitteln, wenn sie nicht verarbeitet (erhitzt) werden.

Kommentar von elliellen ,

Hallo Pferdezahn, aber genau das hat "Mahut" doch auch geschrieben. Dass sie viel frisches Obst und Gemüse isst und sich deshalb gut fühlt.

Ich wunderte mich nur, warum du es unter ihren Beitrag geschrieben hast.

Kommentar von pferdezahn ,

Ich meine nicht @Mahut damit, sondern die Bekannte von @Aloisberg, die behauptet, dass Obst einen sauren Verdauungssaft benoetigt. Ich konnte gestern leider keine Antwort darauf geben, da ich in der Seite von gesundhseitsfrage.net einen Fehler hatte und keine Antwort abschicken konnte, sondern nur Kommentare.

Kommentar von elliellen ,

Achso, alles klar!

Antwort
von bethmannchen, 1

Das ist hanebüchener Unsinn. Auch das sauerste Obst wirkt nicht säurebildend auf den Organismus. Obst wird basisch verstoffwechselt. Eine Übersäuerung des Körpers gibt es bei vernünftiger Ernährung auch überhaupt nicht.

Eine vernünftig Ernährung ist logischerweise immer naturnah. Und was hat Mutter Natur für uns gedacht? (Als Folgenahrung nach der Muttermilch), Getreide, Obst , Gemüse, Knollen, Blätter, Nüsse, (alle mit dem natürlichen Fruchtzucker darin) Pilze, etwas Fisch, Muscheln, Krebse, Fleisch [etwa in dieser Mengenreihenfolge]

Supermärkte und Industriebetriebe hat Mutter Natur nicht zu bieten, Kuchen, Kekse, Schokolade und Bonbons, Fertiggerichte, Geschmacksverstärker... deshalb auch nicht. Den raffinierten Zucker haben wir auch selbst erfunden, der ist auch nicht natürlich.

Viele Menschen meinen, weil Zucker süß schmeckt, sei er das Gegenteil von sauer, was aber nicht stimmt. Es ist genau umgekehrt. Jeder nicht natürlich vorkommende Zucker (Traubenzucker, Rübenzucker, Rohrzucker, Kandis, Karamell, Melasse, Invertzucker, Maltose) baut in unserem Körper Säuren auf.

Saure Speisen werden durch ein wenig dieser unnatürlichen Zuckersorten (allesamt nur Kohlenwasserstoffe) geschmacklich zwar süßer, fügt man aber übermäßig hinzu, brennen diese Speisen bereits im Mund wie glühende Kohlen, und nicht erst im Darm, wo wir es nur nicht spüren können...

Antwort
von Haifischflosse, 1

Wenn du überwiegend Dosenobst und sehr süßes Obst essen würdest, wie zum Beispiel Bananen, dann könnte ich die Sorge deines Bekannten verstehen. Aber frisches Obst, das ist bestimmt nicht ungesund. Noch besser wäre freilich Obst aus heimischem Anbau.

Antwort
von KalleWirsch1, 1

Ich glaube eingentlich auch nicht, das das ungesund ist, wenn man nicht ausschließlich Obst isst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten