Frage von nimloth, 119

Ist Soor übertragbar auf Hunde??

Ich bin gestern aus dem Krankenhaus gekommen und da ich meinen Hund sehr vermisst hatte, hab ich ihn natürlich geknutscht und geknuffelt- nein nicht abgeleckt oder sowas. Ich lieb ihn halt total. Durch eine Imunschwäche (Diabetes, Hashimoto, Epilepsie, Gelenkrheuma- hab überall "HIER" geschrien) und Antibiotika hab ich mir einen Vaginalpilz und - wie ich später feststellte- Soor eingehandelt. Ich weiß nur nicht, ob ich meinen Hund damit angesteckt haben kann. Er leckt mir ab und zu natürlich auch übers Gesicht- ich versuch das zu verhindern- weil, ist schon eklig. Aber gestern, so im Überschwall der Freude...da ist es halt passiert. Ich kann momentan auch nicht zum Doc mit ihm, weil ich kaum laufen kann, mir gehts noch echt besch...eiden. Bin dankbar für jeden Tipp

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Friedelgunde, 119

Hautpilzerreger sind ubiquitär - also sowieso überall vorhanden. Wenn dein Hund also ein gesundes Immunsystem hat, dann macht ihm das nichts aus. In meiner Bekanntschaft hat ein Mann ständig mit Hautpilzerkrankungen zu tun, wohingegen die Frau nicht die kleinsten Probleme hat - und die beiden "knutschen" auch :-)

Antwort
von strudel, 111

Das solltest du natürlich vermeiden. Aber um sicher zu gehen, solltest du unbedingt beim Tierarzt nachfragen. Mein Hund hat mal ein volles Kondom im Wald gefunden und drauf rum gekaut. Ich hatte gleich die mega Panik, dass er sich eventuell mit HIV infiziert haben könnte. Mein Tierarzt beruhigte mich, dass es HIV beim Hund in dieser Form quasi nicht gibt, bzw sich nicht von Mensch auf Tier übertragen lässt. Aber es gibt ja auch andere Erkrankungen, bei denen das durchaus möglich ist. Mir wären Antworten aus dem Internet da nicht ausreichend.

Antwort
von GeraldF, 90

Nein. Eine Kandidose ist nie Folge einer exogenen Infektion, sondern (wie bei Ihnen ja auch) Folge eines Immundefektes oder Imbalance der Schleimhautflora. Das ist beim Hund genauso.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten