Frage von Ikarus25, 35

Ist "Rotbäckchen Saft" als Geschenk geeignet?

Bei einem Besuch im Krankenhaus, ist es empfehlenswert diesen Saft mitzubringen? Hilft er denn wirklich zur Immunabwehr oder was da alles auf der Flasche steht oder ist das nur Werbung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rosacanina, 31

Ich finde die Idee Rotbäckchensaft zu verschenken sehr schön. Diesen Saft gibt es schon immer und wurde seit Generationen als sehr gesund bezeichnet. Ob der nun gesünder als andere Säfte ist mag ich bezweifeln. Aber schon allein das kleine Mädchen auf der Flasche, mit ihren roten Bäckchen und das "Wissen" der vielen Vitamine lassen den Kranken schneller gesunden. Er bekommt zusätzlich noch das Gefühl ein sehr wichtiger Mensch zu sein.

Antwort
von walesca, 20

Hallo Ikarus25!

Welchen Saft Du mit ins Krankenhaus nimmst ist Geschmackssache. Wie @kreuzkampus ja schon geschrieben hat, kann man soo schnell nichts für das Immunsystem bewirken. Ich selbst nehme gern einfachenTraubensaft, oder auch etwas frisches Obst mit zu einem Krankenbesuch. Das wird auch immer gern genommen, da es das im Krankenhaus ja nur wenig gibt. In dieser Jahreszeit würde ich eher Pflaumen oder Weintrauben empfehlen. Schön sind auch kleine Mitbringsel aus dem Buchhandel. Da gibt es sehr nette kleine Büchlein gegen die Langeweile und zum Aufmuntern. Ich habe z.B. schon öfter das Büchlein "Kopf hoch" oder "Anti-Stressol" verschenkt. Es kam immer gut an und ich habe mir inzwischen eine kleine Sammlung solcher Dinge angelegt, um immer etwas zur Hand zu haben. Auch bei "Hussels" gibt es schöne Dinge zum Verschenken!

http://www.buecher.de/go/search_search/quick_search/list_page/2/q/cXVlcnk9cGF0dG...

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von StephanZehnt, 16

Hallo Ikarus ,

wir wissen nicht wie krank der oder die .... Wie auch immer wenn ich Jemand im Krankenhaus besuchen würde - dann würde ich einmal sehen ob ich irgendwo noch ein Körbchen odgl. habe. Ja und dann kämen da zwei, drei Kiwis - Bananen udgl. rein - es gibt seit einiger Zeit so kleine Flaschen Fruchsäfte z.B. bei Ed... .

Die Kiwis kann man teilen und auslöffeln man sollte beide Früchte nicht zu weich und kleine Mengen kaufen weil es da in den Krankenzimmern nicht unbedingt Kühlschränke gibt Ja und der Saft hält drei Tage ungekühlt, da sind kleine Flaschen besser! Eine kleine Flasche ist schneller leer.

VG Stephan

Was die Saftsorte angeht Rot..... dann musst Du einmal vergleichen Selbstgepressten Saft und diesen Rot....

Kommentar von evistie ,

Na ja, die Farbe allein macht's ja auch nicht... ;o)

Zutaten / Inhaltsstoffe (von Rotbäckchen Immunstark):

Roter Traubensaft*, Apfelsaft*, Aroniasaft*, Holundersaft*, Acerolamark*, Vitamin C, Zinkgluconat.

Kommentar von StephanZehnt ,

Zitat - Was die Saftsorte angeht - Rot..... = Rotbäckchen

Es war in der Richtung gemeint das in solchen Fruchtsäften oft Saftkonzentrate verarbeitet werden.So das die Vitamine usw. schon etwas gelitten hat. Ein frischgepresster Saft ist da etwas ganz anderes. Vom Zucker gar nicht zu reden.

Antwort
von kreuzkampus, 14

Kannst Du mitnehmen oder auch lassen. Immunabwehr in 24 Stunden klappt nicht. Geh' lieber hin und frag' was Du noch holen sollst; ob aus der Eingangshalle oder vom Supermarkt um die Ecke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten