Frage von pumkin,

Ist Pfeiffersches Drüsenfieber ansteckend?

Wenn jemand Pfeiffersches Drüsenfieber hat, ist das ansteckend? Wenn ja: Ist der mensch während der ganzen Krankheitszeit ansteckend? Ich frage, da der Sohn von meinem Nachbar an Pfeiffersches Drüsenfieber erkrankt ist und ich die Krankheit nicht kenne.

Antwort von Lena101,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du ihn nicht küsst, wirst du dich wohl kaum anstecken. Das Pfeiffersche Drüsenfieber ist eine Infektionskrankheit und heißt auch Kissing Desease oder Kusskrankheit, weil sie durch Speichel übertragen wird.

Kommentar von vivian,

Mir wurde allerdings auch abgeraten, meine Schwester zu umarmen, als sie das Drüsenfieber hatte...Kinder und junge Erwachsene stecken sich allerdings auch sehr leicht an, soweit ich weiß ist die Krankheit für Erwachsene nicht mehr so gefährlich, da beretis Antikörper gebildet sind!

Antwort von anonymous,

also ich hab grad ein bio referat über pfeiffersches drüsenfieber gehalten, weil ich es vor drei Monaten selber hatte-üble Sache.Man die Krankheit nicht unterschätzen! dazu einige Punkte

1.PD ist DEFINITIV ANSTECKEND

2.Die Infektion kann durch Speichelaustausch, Tröpfcheninfektion und Schmierinfektion erfolgen. Heißt also, dass man sich sehr, sehr leicht anstecken kann. Aus einem Glas trinken, anhusten usw. führt also schon zur Ansteckung.

3.Man sollte versuchen den Kontakt zu einer infizierten Person zu vermeiden.

4.PD ist sehr lange ansteckend. Das heißt- selbst wenn die Symptome abgeklungen sind ist PD noch bis zu ca 4 Wochen ansteckend. Deshalb ist es sinvoll nach einiger Zeit zum Arzt zu gehen und einen Speicheltest zu machen.

5.Die Sache mit den Erwachsenen und Kindern stimmt nicht so ganz...wenn Kinder, besonders Kleinkinder PD bekommen, ist dies manchmal nicht mal genau erkennbar, da es von dieser Krankheit viele verschiedene Verläufe gibt. Sie bekommen zum Beispiel nur hohes Fieber.Kinder können damit besser umgehen. Wie das bei Säuglingen ist, weiß ich allerdings nicht, sry. Wüsstet ihr, dass Erwachsene im Alter von 30 Jahren schon zu 90% infiziert waren? Das liegt genau am eben benannten Punkt.

Okay das waren jetzt ganz schön viele Infos. Ich hoffe ich konnte dir helfen =) Liebe Grüße Elena

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community