Frage von Thumbler, 26

Ist es schädlich für einen alten Mann, noch selber Holz zu hacken?

Mein Vater ist schon 80 Jahre alt und lebt alleine. Ich habe ihm schon so oft angeboten, seinen Bedarf an Brennholz für ihn zu zerkleinern. Er will es aber partout nicht haben. Ich habe ein schlechtes Gewissen und auch Angst, dass es für ihn schädlich sein könnte. Wie denkt ihr darüber?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elliellen, 26

Hallo Thumbler!

Wenn er es selbst möchte, dann laß ihn bitte. Die Bewegung tut ihm gut, wenn ältere Menschen sich regelmässig bewegen, hält sie das fit und gesund.

Das bekannte Sprichwort " Wer rastet, der rostet" stimmt, deshalb sollten sich gerade ältere Menschen bewegen und man sollte sie das machen lassen, was ihnen Freude macht. Zudem ist es auch für seine Psyche gut, dass er etwas Produktives macht. Durch das Hacken seines Holzes sorgt er selbst für seinen Bedarf an Brennholz, das schafft nicht Jeder in seinem Alter!

Antwort
von moksha92, 24

Solange er sich noch fit genug dafür hält ist doch alles super. Du solltest dich eher für ihn freuen.

Antwort
von AlmaHoppe, 23

Hallo...

man sagt ja immer:

" lasse sie alles machen solange sie es wollen und noch können " !!!

Das heißt,wenn keine gesundheitlichen Schäden vorliegen die ein Risiko beim Holzhacken verursachen könnten ( z.B. Sehschwäche-Zittern-Gleichgewichtsstörungen-Herzpropleme),dann lasse ihn ruhig weitermachen!

Du kannst ja wenn es Dich beruhigt dabei sein,es mit ihm zusammen durchführen!

Guten Rutsch!

AH

Antwort
von pferdezahn, 23

Eine koerperliche Taetigkeit, selbst im hohen Alter, ist keines Falls schaedlich, solange man sich nicht quaelen muss. Du solltest Mal Deinen Opa beobachten, wie er sich dabei anstellt. Mein Opa war Schreinermeister, und stand manchmal noch abends nach dem Abendbrot, bis 22:30 in der Werkstatt, und verrichtete noch kleine Arbeiten, und dies mit weit ueber 80 Jahren. Wer es noch kann, soll es tun, denn wer rastet, der rostet.

Antwort
von Hooks, 16

Wenn er es gewöhnt ist und das auch kann (weiß, wie es geht), dann spricht nichts dagegen.

Unser Opa turnt hier auch manchmal noch auf gefährlichen Wegen herum , mit der Leiter am Dach usw. Er braucht das aber, und er sagt höchstens manchmal Bescheid, ich mach das und das (vor allem wenns am Teich ist), schaut mal nach mir, wenn ich bis dahin nicht zurück bin.

Sowas hält gesund und fit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community