Frage von KurtKnurrt, 25

Ist es normal, dass man beim Husten manchmal ein paar Urintropfen verliert?

Wenn ich manchmal Niesen muss oder Husten muss, dann verlier ich ein paar Tropfen Urin. Ist das normal oder sollte ich das vom Urologen abchecken lassen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von wooifal, 24

Hallo Kurt, naja, "normal" ist vielleicht ein schwieriger Begriff. Das hängt auch etwas z.B. von deinem Alter ab. Wie Irene schon gesagt hat, ist das eine Stress- oder auch Belastungsinkontinenz. Da ist die Verschlusskraft des Schließmuskels an der Harnröhre nicht mehr ausreichend, um eben auch bei Belastungen "dichtzuhalten". Wenn du nicht gleich zum Urologen möchtest, versuch doch zunächst selbst einmal konsequenz (!) über eine Zeitlang Beckenbogen-Übungen zu machen (z.B: hier http://www.param.de/produkte/inkontinenz-informationen/beckenboden.html). Vielleicht bringt das schon Besserung, aber etwas Geduld musst du dabei wohl schon haben.

Ansonsten ein kleiner Tipp, den ein Apotheker mal meinem Vater gegeben hat: Beim Husten oder Niesen zur Seite drehen und das Kinn anheben. Oberkörper aufgerichtet lassen. So wird wohl automatisch die Bauchmuskulatur und reflexartig mit die Beckenbodenmuskulatur angespannt - was dann zu weniger Tröpfchen führen sollte!

Viel Erfolg!

Antwort
von gerdavh, 22

Hallo, nein - das ist nicht normal. Ich würde an Deiner Stelle zum Urologen und dahingehend eine gründliche Untersuchung machen lassen.

Hier noch ein informativer Link zu diesem Problem, was mit Sicherheit viele von uns betrifft. Also - keine falsche Scham, Urologen kennen dieses Problem zur Genüge und können Dir helfen. lg Gerda

http://www.aok.de/bundesweit/91267.php?id=6140

Antwort
von waldmensch, 17

Dieses Problem gehört die die Hand eines erfahrenen Urologen. Diese Inkontinenz kann mehrere Ursachen haben und muss abgeklärt werden. Du könntest zum Bsp. eine Harnröhrenverengung haben. Dadurch kannst Du Deine Blase nicht mehr richtig entleeren. Er wird bei Dir Ultraschall machen und gegebenenfalls eine Blasenspiegelung. Er wird Dir dann Tabletten verschreiben und Beckenbodenträining. Es gint auch elektrische Stimmulatoren für sowas ( Haben mir aber meines Erachtens nicht viel genützt). Und Einlagen. Gegebenenfalls wird er Dir auch zu einer OP raten. Auf jedenfall zum Urologen , alleine wird es nicht besser

Gute Besserung Waldmensch

Antwort
von francis1505, 14

Grund hierfür ist meist eine schwache Beckenbodenmuskulatur. Diese lässt sich durch gezielte Übungen aufbauen.

Meiner Meinung nach nix weshalb man zum Arzt rennrn muss, so lange man es vorher nicht versucht hat ;-)

Antwort
von Irene1955, 12

Bei voller Blase kann das schon einmal passieren. Wenn es allerdings auch bei halb gefüllter Blase so ist, dann würde ich an deiner Stelle tatsächlich mal zu einem Urologen gehen. Deinem Namen nach zu urteilen denke ich, dass du ein Mann bist. Urin verlieren bei Husten oder Niesen kann ein Indiz auf eine sogenannte "Stressinkontinenz" sein und sollte untersucht werden.

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten