Frage von Lytecia, 3

Ist es nicht ungesünder, mit aller Gewalt abzunehmen, nur um den richtigen BMI zu haben?

Laut meiner Waage bin ich zu schwer. Aber ich schaffe es nicht abzunehmen und ich fühle mich eigentlich auch ganz wohl. Mein BMI beträgt derzeit 34. Ich müsste einen haben von 27 aber dann wäre ich ja halbtot vor Hunger. Das kann doch nicht gesund sein!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fischkopp, 1

Hallo Lytecia,

bereits aus deiner Überschrift - vieleicht für dich unbewußt - ist dein Problem zu erkennen. Wer versucht "mit aller Gewalt" abzunehmen, erreicht mit Sicherheit genau das Gegenteil. Du fällst von einem Extrem ins andere - es wird landläufig mit Jo-Jo-Effekt bezeichnet. Wenn du wirklich dauerhaft abnehmen willst, dann geht dies nur in ganz kleinen Raten. Esse, worauf du Appetit hast, - eine gesunde ausgewogene Ernährung vorrausgesetzt - damit dein Körper die Stoffe bekommt die er braucht aber reduziere unbedingt die Menge! Nur so wirst du dein Gewicht dauerhaft reduzieren können ohne krank zu werden.

Wünsche viel Erfolg! Fischkopp

Kommentar von Hooks ,

Na, das hat bei mir nicht geholfen. In vielen Monaten nur 3 kg...

Kommentar von Fischkopp ,

Umso langsamer, umso nachhaltiger! Was spricht dagegen?

Antwort
von Hooks, 1

Weißt Du was? Ich habe die letzten Wochen 7 kg abgenommen, allein durch reine Rohkost. Du kannst essen, was Du willst, nur kein rohes Hühnereiweiß, das enthält Avidin, das klaut Dir die B-Vitamine.

Ich habe sowieso noch ein B-Supplement genommen http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-6... weil ich auf Getreide verzichtet habe. Du kannst aber ruhig auch rohes Getreide essen (ich hatte eine Sinusitis und den Eindruck, daß mir das Getreide wieder alles zuschleimt, deshalb hab ichs gelassen).

Du mußt auch auf grüne Blätter achten. Ich habe mir aus dem Garten Löwenzahn, Spitzwegerich, Giersch und Schafgarbe geholt. oder Du kaufst Dir verschiedene Salate, kohl ist auch sehr wichtig, blumenkohl kann man gut knabbern, aus Weißkohl habe ich mir ienen leckeren Salat gemacht. Sellerie und rote Beete kannst Du gut geraspelt mit Äpfeln und Zitrone und etwas Sahne essen.

Vergiß das Fett nicht! Ichhabe kaltgepreßtes Rapsöl genommen, für Tomantesalat Olivenöl, und zwischendurch immer mal wieder Kokosöl genascht (roh, gibts bei topfruits.de, genauso wie rohe Paranüsse). Und Lebertran habe ich auch weiter genommen, 1 El vor dem Essen. Dann hat man D- und A-Vitamine, dazu Omega-3-Fettsäuren.

Probiers mal aus, das hilft echt gut! Und du bist immer satt... nur am Anfang gibts Kopfschmerzen wegen der Umstellung. Nach 7 Wochen bin ich wieder lockerer geworden und habe coffeinfreien Kaffee wieder eingebaut sowie ab und zu etwas Schokolade... oder ich nasche mal vom Mittagessen der Familie.

Wichtig ist, da0 Du von Anfang an etwa stündlich ein Glas (Leitungs-) Wasser trinkst. sonst werden die gelösten Giftstoffe nicht ausgeleitet und Du vergiftest Dich selbst.

Antwort
von walesca, 1

Hallo Lytecia!

Versuch es mal mit diesem Tipp. So habe ich es geschafft, etliche Kilo loszuwerden. Aber trotzdem finde ich das "Wohlfühlgewicht" immer noch wichtiger als den BMI - vorausgesetzt man ist ansonsten gesund! Gewaltaktionen sind i.d.R. immer ungesund!!!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Friedelgunde, 1

Den Antworten der anderen kann ich nur zustimmen - mit aller Gewalt ist natürlich unsinnig :-).

Aber unabhängig davon: der BMI ist - wie alles in dieser Hinsicht - nur ein grober Richtwert. Er berücksichtigt weder die Statur noch die Zusammensetzung von Fett und Muskelmasse im Körper. Daher ist er nur ganz bedingt aussagekräftig.

Ob du überhaupt (und wenn ja, wie viel) abnehmen musst, hängt von deinem Körperfettanteil ab. Und um den zu bestimmen, gibt es einerseits das Auge (^^ .. wie viel Fett schlabbert an dir herum :) ), andererseits spezielle Körperfett-Messgeräte bzw. -Waagen. Die kosten nicht viel und können dir exakter sagen, ob du überhaupt übergewichtig bist.

Antwort
von Mahut, 1

Du sollst nicht mit aller Gewalt abnehmen, sondern in der Woche so 500 bis 1000 gr., das heißt stelle deine Ernährung um und mache Moderaten Sport, da reicht schon täglich 10.000 Schritte zu machen, und Treppen zu steigen, meide Fahrstühle und Rolltreppen. damit habe ich vor 7 Jahren 30 Kilo abgenommen und es bis heute gehalten. Die Tipps die Fishkopp gegeben hat sind auch meine Meinung

Hilfen bekommst du eventuell im Internet

diese Seite ist sehr hilfreich. http://www.foodplaner.de/

die ist kostenlos und hilft beim Abnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community