Frage von Bratkartoffel95, 51

Ist es möglich, dass ich Rosazea habe?

Hallo

ich bin 17 Jahre alt, männlich. Ich bin ein recht heller hauttyp, aber nicht übertrieben hell. Als Kind hatte ich blonde Haare, mit der Zeit wurden sie dunkler und sind mittlerweile schon hellbraun. Ich hatte NIE Probleme mit Akne, mal einzelne pickel aber sonst nichts

Mein Problem ist folgendes: Ich hatte schon als Kind immer leicht gerötete Wangen, vor allem wenns draußen kalt war oder ich Sport gemacht habe. Das hat mich aber nie gestört.

Vor 3 Monaten als es richtig kalt war, ist mir aufgefallen, dass meine Wangen oder fast die komplette gesichtshälfte rot war. Das wurde drinnen im warmen schnell besser, aber eine grundröte an den Wangen blieb immer... Diese hatte ich ja schon immer gehabt, wobei ich mir einbilde, dass es mehr geworden ist.

Bisher sind nur die Wangen betroffen.

Nun bin ich im Internet auf Rosazea gestoßen.. folgende Symptome habe ich:

  • bei den Wangenknochen sind ganz dünner Äderchen zu erkennen, aber nur bei den Wangenknochen // - bei Stress mit Freunden oder in der Familie werden meine Wangen heiß und richtig rot, wenn ich zur Ruhe komme geht es aber schnell wieder weg // - Nach dem aufstehen morgens sind meine Wangen ganz einheitlich mit der gesamten Gesichtsfarbe, ich fühle mich dann wirklich blass, aber nach ein paar Minuten ist diese "Grundröte" wieder da // - durch Alkohol wird es NICHT schlimmer!! // - bei körperliche Anstrengung werde ich auch sehr rot, allerdings klingt das auch wieder zu dieser "Grundröte" ab // - Meine Beine, nur Schienbeine und Vaden, sind auch rot wenn ich länger stehe oder Sport treibe

Meine Mutter, meine Tante, meine Uroma, mein Onkel... die haben das auch alle. Mein Onkel ist im gesamten Gesicht einfach rot, meine Mutter auf den Wangen so wie ich, meine Tante auf den Wangen und der Stirn

Mein Problem ist nur, dass die alle mind. über 40 sind und ich mit meinen 17 Jahren habe total Angst, dass ich Rosazea habe. Denn das ist ja nicht heilbar, was bedeuten würde, dass ich kein normales Leben mehr führen kann. Und die Sache mit einer Freundin hätte sich dann wohl auch erledigt, denn wer will schon einen Freund welcher total rot im Gesicht ist und irgendwann ständig so hässliche Pickel bekommt? Anders herum möchte ich ja auch keine Freundin die so etwas hat. Demnach sind so Kommentare wie "gibt auch Mädchen in deinem Alter die das selbe haben" total überflüssig.

Nach dem beschriebenen, denkt ihr, es könnte tatsächlich Rosazea sein? Wenn ja - ist das schlimm? kann man etwas machen, damit man gar nichts davon sieht und es sich auch nicht verschlimmert? Oder kann man das sogar irgendwie heilen?

PS: Ich habe auch Teilweise Probleme mit meinem Darm, nach dem Essen ein lautes grummeln im Darmbereich und ich habe ziemlich oft Stuhlgang. Eventuell sind das Indizien darauf, dass es mit den Darmbakterein zusammenhängt?

Antwort
von FunnyChrissy, 51

Ich leide seid Jahren unter Rosazea und bin ebenso lang in Behandlung bei einer Hautärztin. Selbiger ist es bis heute gelungen, meine Rosazea deutlich zu verbessern. Derzeit habe ich einen Stillstand erreicht und nur noch eine minimale Röte an den Wangen. Bitte mach dich durch irgendwelche Horrorgeschichten über die Krankheit nicht verrückt!!! Das Internet kann informativ sein, klar. Aber auch tödlich insofern, dass man sich gerne in etwas rein steigert. Rosazea kann sehr quälend sein und einen Menschen psychisch an gewisse Grenzen bringen. Ich weiss sehr gut, wovon ich rede! Es ist ein langer Prozess zu akzeptieren, dass die Krankheit einfach ZU DIR gehört! Los wirst du sie niemals, aber man kann sehr viel dagegen tun! Erster Schritt: ab mit dir zum Hautarzt! Nur er kann entscheidend zur Heilung beitragen und dich unterstützen, als auch beraten! Bevor von dieser Seite keine klare Diagnose da ist, mag ich dir auch keine Behandlungstipps an die Hand geben! Er wird dir eine Creme verschreiben, bei Bedarf auch Antibiotika. Selbige aber erst, wenn die Krankheit schon weiter fortgeschritten ist. Bei dir klingt das, wenn!!!!, dann nach einem sehr frühen Stadium. Da lässt sich die Krankheit wirklich noch gut behandeln! Daher, lieber zu früh als zu spät zum Hautarzt. Wichtig ist, sich mit der Krankheit anzunehmen. Nur dann kann man damit entspannt leben und glaub mir - das kann man! Ich wünsch dir alles Gute, meld dich mal wenn du die Diagnose vom Hautarzt hast. Würde mich echt interessieren. Dann kann ich dir noch weitere Tipps geben!

Viele Grüsse Chrissy

Kommentar von Marta3891 ,

Tabletten gegen rosacea - http://track.healthtrader.com/track.php?c=cmlkPTE4MTI0OSZhaWQ9MjQ1ODMyNTI Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.

Antwort
von Bini1267,

Hallo! Da ich selber eine Rosazea habe (Du kannst auch gern dazu meinen ersten Beitrag hier lesen) bin ich mir sehr sicher, dass Du keine Rosazea hast. Zu einem wird eine Rosazea entweder durch Herpes (dann hast Du viele kleine Gnubbelchen oder Bläschen auf den roten Hautstellen) oder durch Streptokokken ausgelöst (dann sieht man so aus wie grade, ein Foto dazu ist in meinem Beitrag zu finden) Und das eine Rosazea vererbar ist, ist das Neuste was ich höre. Deine Hautgeschichte ist Dir sicher vererbt worden (laute Aussage zu Deiner Mum, Tante, etc.) aber eine Rosazea? Nein kann ich mir nicht vorstellen. Gehe zum Hautarzt und lass Dich dort beraten.

Und nun mach Dich nicht verrückt, das Leben ist toll, auch mit roten Wangen. Liebe Grüße Bini

Kommentar von FunnyChrissy ,

Die Veranlagung zur Rosazea ist sehr wohl vererbbar! Bitte genauer informieren vorher! Ich selbst leide seid Jahren unter Rosazea und bin auch in Behandlung. Was genau eine Rosazea auslöst, ist bis heute ungeklärt. Das Herpes Rosazea auslöst, halte ich für ein Gerücht. Auslöser sind weder bekannt, noch erforscht. Sorry, wenn ich das so deutlich sage. Aber es hilft dem Betroffenen nicht, solche Aussagen zu treffen.

Antwort
von rulamann,

Die Veranlagung für die Rosazea ist vererbbar. Dabei erkranken helle Hauttypen häufiger als dunkle. Tut mir leid, dass ich es dir so schreiben muss.

Alles Gute von rulamann

Kommentar von Bratkartoffel95 ,

und was kann man dagegen machen?

Für mich scheint diese Erkrankung total schlimm. Sie entstellt ja förmlich und ist nicht heilbar!?

Man muss doch irgendwas dagegen machen können... es kann ja nicht sein, dass ich mein leben lang mit einem roten kopf rum laufen muss und dazu noch auf Stress, Alkohol, Scharfe Speisen, Sonnenlicht und Sport verzichten soll? Neben der Tatsache, dass es überhaupt nicht möglich ist, auf Stress zu verzichten, sind das andere alles für mich übliche Dinge. Ich esse total gerne scharfes essen, treibe gerne und viel Sport und trinke gelegentlich am Wochenende auf Feiern Alkohol.

Das würde heißen ich müsste mein komplettes Leben ändern und kann ansonsten nichts dagegen tun.

So erscheint mit dieses Höllenszenario im Moment was durch das Internet auch noch verstärkt wird.

Kommentar von rulamann ,

Die teilweise extrem störenden Äderchen im Gesicht lassen sich dauerhaft veröden. Neben der elektrischen Verödung eignen sich besonders Laser zur Behandlung der Rosazea. Geh mal zu einem Hautarzt und lass dich dahingehend beraten.

Antwort
von bethmannchen,

Rosazea beginnt nicht an den Wangen, sondern eher auf dem Nsenrücken oder überall anders im Gesicht. Warum liest du dich nicht z.B. hier einmal schlau, anstatt dir etwas auszudenken:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rosazea

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten