Frage von maike90A, 24

Ist es Magenktebs? Pabische Angst!

Bei mir haben damals die Magenschmerzen letztes jahr im November angefangen, bei mir wurden alle untersuchungen wie blutabnahme, stuhluntersuchung und ultraschall gemacht, alles war ok, eine Magenspiegelung sollte ich auch eigendlich gemacht haben, musste die allerdings absagen, da ich keine begleitperson hatte. Ab und zu achte ich auch sehr auf meinem Magen und da kommt es mir dan vor , als ob ich oberbauchschmerzen / Magenschmerzen habe bzw so ein druckgefühl, wirkliche starke schmerzen habe ich aber nie. außerdem habe ich öfter auch mal, vorallem am abend Rückenscmerzen die unter den schultern sind und ich habe gelesen das man bei magenkrebs auch rückenschmerzen bekommen kann, Und mir ist aufgefallen dass ich sehr viel gegessen habe letzte zeit und heute stand ich auf der wage mit nur 55 kg. ansonsten wog ich immer um die 60 kg und bei Magenkrebs nimmt ja auch ungewollt ab. Könnte das Magenkrebs sein? sollte ich noch eine Magenspiegelung machen? Ich bin übrigens 23 jahre und weiblich Habe echt angst vorallem vor dem gewichtsverlust :(  

Hat man bei Magenkrebs starke schmerzen und andauernd?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo maike90A,

Schau mal bitte hier:
Arzt Magen

Antwort
von dinska, 24

Du solltest dir mal angewöhnen Bitterstoffe in deine Ernährung einzubauen. Wermuttee oder Kalmustee sind zwar ziemlich bitter aber sie können einige Beschwerden lindern. Sehr gut ist auch früh auf nüchternen Magen ein Glas heißes Wasser zu trinken und vor dem Frühstück einen kleinen Löffel oder Schluck Leinöl oder ein anderes zu schlucken. Dadurch kleiden sich die Speiseröhre und die Magenwände aus und die aufgenommene Nahrung bereitet weniger Schwierigkeiten.

Antwort
von LadyLu, 24

Du steigerst dich da in deine Angst hinein und rufst genau diese Symptome damit hervor, die dir eigentlich Angst machen. Du solltest versuchen, etwas ruhiger zu werden und dir nicht solche Dinge Sorgen zu machen. Die Ärzte haben dich untersucht und nichts gefunden. Wenn du allerdings weiterhin grübelst und angespannt vor Angst bist, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis es tatsächlich zu wirklichen Problemen kommen kann.

Antwort
von Lizzkrueger, 20

Diese Magenschmerzen können auch von Stress kommen. Und den Stress hast du weil du dir unnötige Sorgen wegen Magenkrebs machst. Diese Bauchschmerzen werden erst weg gehen wenn du mal anfängst dich zu einem Therapeuten zu gehen der deine Hypochondrie behandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community