Frage von xyxyx, 2

Ist es glaube ich zu Spät?

für mich ergibt einfach alles keinen sinn mehr, und fang ich an danach zu suchen werde ich fast wahnsinnig dadurch, weil ich stehe jedesmal in einem zwiespalt und weiß nicht weiter, nicht ein nicht aus. ich habs spät erkannt, dass ich nicht damals zur Patentante gegangen bin ,weil ich neider und schl***en hab.Ich war nur mit Verwandte eingezogen und dass macht mich wütend.wenn nicht alles auf Gott beziehe, quasi mein Leben, mein Schicksal und so weiter und sofort, wenn ich einfach nichts in verbidung mit ihm bringe, entstehen auch keine Erwartungen an ihn, also auch keine resultierenden Enttäuschungen und Gedankenwahn… kein innerer Zwang etwas leisten zu müssen um jemandem zu Gefallen aus einem Lebensstil wie dem: "So wie du behandelt werden willst, so behandel auch deinen Mitmenschen" Nein! Bullshit… diese Welt besteht halt fast leider nur aus Neidern und man kann es niemandem Recht machen!!! Ich hab gemerkt das je freundlicher ich zum Menschen bin, naja ok selbstverständlich entgegnet er mir von außen auch recht freundlich, aber innerlich hat der schon längst andere Pläne… je freundlicher du bist, desto naiver wirkst du und desto schneller wirst du reingelegt! Das war bei mir bis jz immer so! Die Welt ist einfach aus Neidern aufgebaut und dieser Gott lässt mich darin in Ratlosigkeit und Wahnsinn verrecken mir kann in diesem fall niemand helfen, ich bin psychisch sehr belastet, fühle mich der gesellschaft ausgeliefert (hab Freunde )so das jeder so wie er will auf mir rumtrampeln kann und ich nichts dagegen tun kann und wenn ich doch was versuche zu unternehmen bin ich der böse. ich weiß nichtmal wer ich selbst bin, bin nicht in der lage eine "normale" unterhaltung zu führen… fühl mich einfach in jeder hinsicht gebunden und unfrei, ich trau mir einfach nichts zu! und ich habe oft versucht aus diesem loch rauszukommen, es hat aber nichts funktioniert es war noch ein größerer druck dadurch entstanden, es gibt ab und zu mal welche die versuchen mir zu helfen, aber die verstehen mich so gut wie nicht, was in mir vorgeht und warum ich so bin wie ich halt bin… erst versuchen die mir ihre überzeugung aufzuzwingen und wenn ich damit nicht einverstanden bin, fangen sie an mich zu meiden… und denken das es eh zwecklos bei mir ist, ich sei zu stur und nicht demütig genug. aber es stimmt das es offensichtlich zwecklos ist bei mir etwas zu bewirken, ich weiß nicht warum ich mich so fühle, so belastet unglücklich, traurig, und verloren… ich kann nichts dagegen tun. und mit so einer einstellung bezweifle ich sehr das es zukunft bei mir alles glatt laufen wird

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 1

Ich glaube du musst erstmal zu dir finden und dich auf dich konzentrieren. Schreib mal auf ein Blatt Papier auf der einen Seite deine Wünsche und Ziele, wie du es gern hättest und dir dein Leben vorstellst und auf der anderen, was du gar nicht magst. So bist du gezwungen alles in Worte zu fassen und da fällt schon einiges durch das Raster. Dann suchst du dir die wichtigsten Ziele raus und setzt sie nach und nach um. Man kann jedes Ziel erreichen, wenn es real ist und man dran bleibt, es nicht aus den Augen verliert. Die anderen brauchen dich nur zu interessieren, wenn sie in dein Raster passen. Du musst es dir Recht machen, nicht den anderen, denn das wirst du nie schaffen. Doch dass es dir gut geht, das kannst du erreichen und dann hast du auch mit den anderen weniger Probleme.

Antwort
von Gaensepeter, 1

Ich glaube nicht, dass es zu spät ist. Du brauchst jemand, der dir nichts einreden will, aber mit dem du gut reden kannst. Eine Gesprächstherapie kann sicher etwas bewirken. Allerdings brauchst du auch etwas Geduld mit dir und dem Therapeuten. Es ist auch nicht gesagt, dass der erste zu dem du gehst, gleich der passende ist. Ich würde es auf diese Weise versuchen, deine Ratlosigkeit und Verlorenheit in den Griff zu bekommen.

Antwort
von Coraline,

Höre auf im Selbstmitleid zu versinken und stehe wieder auf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten