Frage von AXTON333,

Ist es gesund wenn man nicht so oft krank wird?

Also ich bin 15 und bin seit 3Jahren nicht mehr krank gewesen und wenn ich krank bin liegt das nur kurz daran,dass ich zu wenig von irgendwas eingenommen habe also bin ich dann nur ca. 1Tag erkältet! Ich war allerhöchstens in den 15Jahren 10x krank und es waren allerhöchstens mal 3Tage der Rest alles 1Tag, wobei ich mir da gar nicht mal so sicher bin, weil ich manche Tage auch geschwänzt habe. Das einzige was ich mal hatte waren Bauchschmerzen 1Jahr lang unerklärlich, plötzlich auftretendes Schwindelgefühl so heftig das ich ins Krankenhaus musste 1Woche. Ich habe dem Arzt das ganze Zimmer voll gereiert 5x! Nach einer Woche komm ich aus dem Krankenhaus und ich habe keine Bauchschmerzen mehr in der Schule!Der Arzt denkt es war ein leichter Darm-Infekt. Aber plötzlich alle Probleme weg! Am ersten Tag in der Schule ging alles noch glatt. Jetzt habe ich ein Leeregefühl und meine Intelligenz lässt nach. Früher z.b. konnte ich frei denken also richtig weit hinein und kam immer zu einen guten Entschluss jetzt nicht mehr!Ich fühle mich nicht mehr intelligent sondern richtig dumm.Wundert euch nicht um die vermeintlich fehlerfreien Sätze.Das meiste habe ich dann doch im Internet nachgeschaut so ca. 3 Sachen.^^ Früher wär ich selbst drauf gekommen! Meine momentanen Probleme sind: Kopfschmerzen(komische stechende Schmerzen an der Schläfe) Leeregefühl Seit 3Wochen. Als ich aus dem Krankenhaus kam vermeintlich gesund habe ich mein Zeitempfinden verloren kurz darauf alte Probleme weg neue da. Meine Rücken ist leicht verspannt sogar wenn ich mich nur an der Wand aufrecht anlehne bei fast allen Haltungen außer beim sitzen und liegen! Zudem kann ich nicht so gut durch die Nase atmen. Atme ich nicht mit dem Mund bekomme ich wieder Bauchschmerzen. Im Krankenhaus gab es eine Infusion ich weiß nicht ob es da einen Zusammenhang gibt.^^ Aber ich hoffe,dass ihr mir helfen könnt! Wenn man nicht so oft krank ist doch das Krebsrisiko höher oder?

Antwort
von Kharina,

Du bist doch erst 15, da ist eher normal, nicht ständig krank zu sein. Wenn ein älterer Mensch in der selben Lage ist, der fürchtet sich dann zu recht, dass es ihn unter Umständen irgendwann mal "richtig" erwischen könnte, in deinem Alter ist das aber kein Thema. Sei froh, dass alles in Ordnung ist und tu alles was du kannst, um deinen guten Gesundheitszustand zu erhalten.

Antwort
von alegna796,

Ja, wenn man nicht so oft krank ist, dann ist man gesund und kann sich darüber freuen, die Kranken würden sich freuen, wenn sie gesund wären.

Antwort
von berta,

sag mal, kann das sein, dass du ein kleiner hypochonder bist?

der gedanke liegt fast nahe, wenn man sich so deine ganzen fragen durchliest.

ein 15-jähriger sollte sich nicht ständig mit "irgendwelchen krankheiten" befassen, und dauernd darüber nachgrübeln und sich "reinsteigern", wenns mal irgendwo "zwackt".

wenn du dir aber immerfort solche gedanken machst, geh zu deinem hausarzt > der soll dich dann von oben bis unten gründlich durchchecken (um etwas organisches auszuschließen)....und wenn DER nicht weiterkommt, soll er dich vielleicht doch mal zu einem psychiater überweisen.

wir hier können dir -glaube ich jedenfalls- nicht mehr weiterhelfen.

Antwort
von 8rosinchen,

hallööchen,

  • zuerst habe ich gedacht, ich lese deine frage irgendwie verkehrt, und habe dreimal genau hingeschaut...

  • dann wurde mir klar, dass du wahrscheinlich zu der mehrheit der menschen gehörst, die denken, das krankheiten der normale zustand sind...

  • aus der sicht bekommt deine frage sinn...

  • ich kann jetzt nur von meinen erfahrungen sprechen, und kann dir versichern, für mich ist es sehr normal, gesund zu sein, und ich geniesse diesen zustand jeden tag...

  • alles gute ♥

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community