Frage von lilliechen, 14

Ist es besser, wenn man heimischen Honig kauft?

Welchen Vorteil bringt es, wenn man Honig aus der Heimat kauft?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 6

Am besten ist es, wenn man von einem Imker aus der Region den Honig kauft.

Antwort
von Robert87, 5

Honig aus dem Ausland ist oft stark erhitzt und erhält deswegen keine Vitamine mehr. In dem Artikel auf Honigplus wird es ein bisschen genauer beschrieben: honigplus.de/blog/deutscher-honig/ Grundsätzlich kann man sagen, dass die Wahrscheinlichkeit bei deutschen Honig deutlich größer ist, keine Pestizide im Honig zu haben und dazu noch Vitamine

Antwort
von Sonnenschein64, 7

Was den gesundheitlichen Aspekt betrifft, so macht es meist keinen großen Unterschied, ob der Honig aus der Heimat oder von irgendwo anders her stammt (solange im Ursprungsland eine gewisse Qualitätssicherung besteht).

Wenn man es jedoch ganzheitlich betrachtet, ist heimischer Honig schon vorzuziehen. Zum einen werden damit die heimischen Imker und Bienenvölker unterstützt, zum anderen werden lange Transportwege vermieden - und das schont wiederum die Umwelt. Wenn schon Honig aus anderen Ländern, dann solltest du wenigstens auf Fair Trade und Bio achten.

Antwort
von Cooler2525, 6

Wenn man Honig vom Imker kauft hat man die Gewähr, dass die dieser Honig nicht warm- sondern kaltgeschleudert wurde. Das bedeutet, dass noch alle Vitamine und gesundmachenden Eigenschaften im Honig enthalten sind. Ausserdem ist er frei von Waben und andern Beigaben, die beim Warmschleudern oft mit enthalten sind. Ja, es ist besser, wenn man heimischen Honig kauft.

Kommentar von bethmannchen ,

Honig wird seit jahrmillionen schon ausschließlich von einem "primitiven Volk" produziert, und ist das einzige absolut unverderbliche Nahrungsmittel auf der Welt.

Wenn man Honig vom Imker kauft hat man die Gewähr, dass die dieser Honig nicht warm- sondern kaltgeschleudert wurde.

Das stimmt so nicht. Wenn auf dem Glas steht, dass der Honig durch Kaltschleudern gewonnen wurde, dann ist das auch so; ganz gleich, wo der Imker seine Bienenstöcke stehen hat.

Honig kommt übrigens immer und grundsätzlich von einem Imker; Schäfer und Glasbläser halten nämlich keine Bienen ;-) Und Honigfabriken gibt es auch nirgends auf der Welt. Alle Handelsunternehmen wie Langnese usw. bekommen ihren Honig von Imkern geliefert. Die Qualitätsstandards sind weltweit festgelegt.

Antwort
von walesca, 4

Hallo lilliechen!

Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Dann weißt Du, warum der heimatliche Honig besser ist. Man kann ihn ganz sicher auch zur Vorbeugung nehmen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/pollenallergie-heuschnupfen---was-hilft

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von kollerw, 5

Definitiv! Kennst du Imker bei dir in der Nähe - dann solltest du ihren Honig versuchen. Das zahlt sich wirklich aus, denn man tut dem "Nachbarn" was gutes und die Qualität ist auch top!

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten