Frage von LoopingLouie, 220

Ist es besser die Muskeln mit Muskelkater zu schonen oder sollte man sich trotzdem bewegen?

Nach einer Bergtour habe ich nun einen ordentlichen Muskelkater in meinem Hintern, meinen Oberschenkeln und aufgrund des Rucksacks auch im Schulterbereich. Ich hatte mich vergessen anschließend zu dehnen und habe nur heiß geduscht, was den Muskelkater nicht verhindert hat. Nungut, ich mag ja Muskelkater, dann merkt man, dass man was getan hat. Ist es jetzt besser für die Muskeln sie zu schonen oder sollte man sich trotzdem bewegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rulamann, 220

Muskelkater sind kleine feine Risse der Muskelfasern, die durch eine ungewohnte sportliche Belastung entstehen. Man sollte die Muskeln durch Wärme oder leichte Massage behandeln und mindestens 48 Stunden pausieren.

Bisher wurde die vermehrte Milchsäure für Muskelkater verantwortlich gemacht. Diese Aussage ist inzwischen veraltet.

Alles Gute von rulamann

Kommentar von rulamann ,

Danke für den Stern :-))))

Antwort
von dinska, 196

Das kommt ganz darauf an. Beim Laufen kann man auch dem Muskelkater davon laufen. Mir ist das schonmal bei einer Fastenkur mit Bewegung passiert, dass nach ein paar Tagen, der Muskelkater trotz weitern Laufens verschwunden war. Natürlich sollte man die Anstrengung meiden, aber eine normale Belastung schadet nicht.

Antwort
von gerdavh, 182

Hallo, ich vertrete die gleiche Meinung wie rulamann - Schonung und Ruhe für die nächsten 2 Tage ist bei einem starken Muskelkater ist das Beste, damit sich diese wieder regenieren können. Gegen starken Muskelkater hilft mir immer eine Magnesiumtablette (400 mg). Wenn nach starker Anstrenung vorauszusehen ist, dass man sich überanstrengt hat, kann man diese am gleichen Abend prophylaktisch einnehmen. Mache ich oft so - habe deshalb dahingehend keine zu großen Beschwerden. Alles Gute Gerda

Antwort
von Montmorencies, 146

Bei Muskelkater hilft die Montmorency Kirsche. Eine Studie mit Marathonläufern belegt, dass die Inhaltsstoffe der amerikanischen Superfrucht – besonders das natürliche Anthocyanin – die Erholung des menschlichen Körpers von starker physischer Anstrengung fördert. Schon zwei bis drei Löffel des Montmorency Konzentrats helfen bei der Muskel-Regeneration nach anstrengenden sportlichen Aktivitäten.

Oder als Alternative: die aromatischen Kirschen sind auch in vielen Snacks oder Nuss-Beeren-Mischungen von "Farmers Snack", "Seeberger" oder "Kluth" enthalten. Mehr dazu unter www.kirsch-genuss.de, Facebook und Twitter.

Antwort
von Windpocke, 114

Ich habe immer wieder festgestellt, dass es besser ist sich dann moderat zu bewegen, dann geht das schneller wieder weg. In Deinem Fall wäre spazieren gehen oder Radfahren angesagt.

Antwort
von Dissbensa, 109

Man sollte sich trotzdem bewegen aber eben angemessen. Wenn man mit Muskelkater gar nichts mehr tut, sich nur noch schont, ist jede Bewegung von Schmerzen begleitet. Wenn man sich dagegen moderat bewegt, hat man die lästigen Symptome die nach deinem heftigen Muskelkater auftauchen, schnell überwunden.

Antwort
von polar66, 94

Hallo loopinglouie,

komplette Ruhephase bei Muskelkater ist nicht gut. Besser ist ein leichtes Training. Die Bewegungen sollten aber deutlich geringer sein als diejenigen, die den Muskelkater ausgelöst haben. LG

Kommentar von cyracus ,

Das dachte man früher und quälte die Vermuskelkaterten - inzwischen weiß man es anders - guckst Du hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelkater

Kommentar von Friedelgunde ,

"Wissen" tut man es immer noch nicht - da ist noch immer nur von Vermutungen die Rede ;-). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass bei einem leichten Muskelkater moderate Bewegung quasi sofort die Beschwerden beseitigt. Bei einem sehr starken Muskelkater wiederum ist sicherlich Ruhe angebracht - evt. sollte man hier wirklich anhand der Stärke der Beschwerden unterscheiden.

Kommentar von polar66 ,

@cyracus: Bin deinem Hinweis nachgegangen und hab mir den Text bei Wiki durchgelesen. Ja, ich würde auch sagen, daß Wärme gut ist, aber leichte Bewegung bei Muskelkater ist sicher auch nicht verkehrt. Man soll sich ja nicht quälen. LG

Kommentar von Winherby ,

Genau sooo isses, die Aussage auf Wiki deckt sich mit meinen jahrelang gemachten Erfahrungen, die ich in einem Rehainstitut für Sportrehabilitation machen konnte. Alles andere das hier geschrieben wurde, ist überwiegend....., die Aussage schenke ich mir besser, den die würde sicher beanstandet.

Antwort
von Friedelgunde, 91

Also, ich habe die besten Erfahrungen mit moderater Bewegung und Wärme gemacht. Damit verschwinden die Beschwerden am schnellsten, weil die zusätzliche Durchblutung die Heilung der winzigen Muskelrisse beschleunigt.

Wenn es ganz arg ist, dann helfen auch leichte Massagen mit einem durchblutungsfördernden Mittel (früher gab es Franzbranntwein - gibt es den noch? :-)). Oder einfach nur eine Massage, das lindert auch schon. Magnesium schadet ebenfalls nie - durch die ungewohnte Belastung hast du sicherlich viel davon verbraucht.

In zwei Tagen ist er wieder weg ;-)

Kommentar von walesca ,

Auch die "Eimermachers Pferdesalbe" hilft super gegen Muskelkater!!! LG

Kommentar von polar66 ,

@friedelgunde: Ja, Franzbranntwein gibt's immer noch:) LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten