Frage von ActiveClimber, 27

Ist einmal pro Tag duschen mit Seife zu viel für die Haut?

Ich dusche täglich in der Früh, damit ich wach werde und weil ich mich dann einfach wohler fühle. Dann dusche ich mich manchmal aber sogar zweimal am Tag, nämlich dann, wenn ich auch noch Sport mache. Bisher habe ich mich immer komplett auch mit Seife eingerieben. Meine Haare wasche ich jedoch dann nur nach dem Sport und nicht auch noch zusätzlich morgens, weil das für diese ja nicht so gut ist. Ist aber das häufige Waschen mit Seife für die Haus nicht auch eher schlecht? Sollte ich mich einfach nur mit Wasser abspülen?

Antwort
von Mahut, 27

Du kannst dir mal von Seba Med oder Eucerin, das Duschgel und die Seife holen, davon gibt es auch Shampoo und Körperlotion. Es trocknet die Haut nicht aus weil es PH Neutral ist.

Antwort
von dinska, 23

Oft, gerade morgens reicht es aus sich nur mit warmen und dann kalten Wasser abzuspülen. Bei Bedarf ist es viel besser, statt Seife ein mildes Shampoo zu benutzen.

Antwort
von Fischkopp, 27

Hallo ActiveClimber,

das duschen selbst ist nicht das Problem, die Seife ist es! Du solltest darauf achten, dass du ein gutes, hautfreundliches, nachfettendes Produkt wählst, dann kannst du auch ohne Schaden zu nehmen, öfter duschen. Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Antwort
von DrDelventhal, 20

Die Haut ist nicht darauf eingerichtet täglich durch Seife entfettet zu werden. Die Talgdrüsen schaffen das mit zunehmenden Alter immer schwerer, dies auszugleichen. Natürlich hat man das Bedürfnis zu duschen, wenn man geschwitzt hat. Meine Empfehlung: Lipikar Rückfettendes Dusch- und Badeöl von LaRoche Posay (nur in der Apotheke). Es hat gute Reinigungskraft und fettet so gut zurück, dass man meistens das Eincremen hinterher sparen kann.

Antwort
von ottaro, 17

Schlecht ist das schon.. Die Haut besitzt eine Schutzschicht und durch zu viel Chemie (in dem Fall jetzt Seife oder Shampoo) kann diese Schutzschicht zerstört werden. Man soll sich ja auch immer nach dem Duschen eincremen - und dies überall!

Aber sind wir mal ehrlich.. Fast jeder duscht heutzutage einmal (wenn nciht sogar zweimal) am Tag.. Ist heutzutage normal geworden, mach ich ja auch.

Ich dusch allerdings abends, weil ich 5x die Woche nachmittags Sport mache, da lohnt sich das Duschen morgens nicht ;)

Gruß

Antwort
von bethmannchen, 16

Beim Duschen braucht man gar keine Seife zu verwenden, warmes Wasser allein reicht da aus. Die Haut produziert ständig ihre eigenen Pflegestoffe, die man nicht immer wieder mit Lauge (Seife, Tenside) herunter waschen sollte. Auch so genannte "rückfettenden" Produkte sind nicht hautfreundlicher. Was man damit auf der Haut verteilt ist nur in den seltensten Fällen das, was die Haut gerade braucht und für sich selbst produziert hätte.

Duscht man mit Seife oder Duschgel, dann beginnt die Hautoberfläche viel früher wieder zu müffeln, genau wie weichgespülte Handtücher weniger lange duftend frisch bleiben. Auch wenn man noch so gut spült, es bleibt immer etwas auf der Haut zurück. Seife ist Futter für die Hautbesiedelung, die man mit nichts abwaschen kann, also stets da ist.

Antwort
von gesundheini, 15

Hallo ActiveClimber,

ich würde sagen, dass es auf dein Pflegeprodukt ankommt. Wähle eine pH-neutrale Seife/ Duschgel, dann macht es deiner Haut nicht so viel aus. Einfach nur Wasser würde ich nicht machen, damit geht der Schweiss nicht wirklich weg.

Liebe Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten