Frage von FischBone, 864

Ist eine Temperatur von 35,2 ° C schon zu niedrig?

Ich habe eine Temperatur von 35,2 °C zum 3. Mal jetzt bei mir gemessen. Ich fühle mich ansich nicht krank, habe nur Kopfweh und bin etwas müde. Wie bekomme ich meine Körpertemperatur wieder in den Normalbereich? Oder sollte ich mich doch von einem Arzt untersuchen lassen? Warum fährt der Körper die Temperatur runter, normalerweise bekommt man doch Fieber wenn man krank wird?

Antwort
von Mahut, 864

Wo hast du denn gemessen, ich hatte wenn ich unter der Achsel oder im Mund unter der Zunge gemessen habe auch immer eine Temperatur wischen 35 und 36, jetzt habe ich seit 2 Jahren ein Ohrthermometer (ist angenehmer als rektal) und die Temperatur ist normal

Antwort
von Mayerle, 833

Eigentlich wird erst eine Temperatur unter 35° als Unterkühlung bezeichnet. Ich denke, dass du wahrscheinlich etwas zentralisierst und deshalb die Temperatur (je nachdem wo gemessen wurde) nach unten geht. Am besten bzw. am genauesten misst du rektal. Aber wenn du dich müde fühlst und Kopfweh hast, dann solltest du dich einfach ausruhen und dir einen wamren Tee machen.

Antwort
von Motocycler, 696

Kann es sein, dass du einfach nur an der falschen Stelle gemessen hast? Unter dem Arm, in der Achselhöhle messen zwar immer noch viele Menschen gerne, aber dort hilft es nicht, zu messen. Das Ergebnis wird immer ein oder zwei Grad weniger sein, als tatsächlich. Wenn du in der Achselhöhle gemessen hast, kann das auch bei dir zu falschen Messergebnissen geführt haben.

Antwort
von Ostsee31, 748

Wenn man krank wird muss die Temperatur nicht zwangsläufig nach oben wandern. Es wäre interessant wo du diese Temperatur gemessen hast. Denn die Rektaltemperatur ist noch immer am genauesten. 35,2 liegt an der Grenze zur Untertemperatur. Wenn es sich nicht bessert sollte wohl ein Arzt aufgesucht werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten