Frage von medusa, 15

Ist eine Diphterie-Impfung noch nötig?

Wir haben uns für unsere kleine Tochter über Impfungen beim Kinderarzt informiert. So hat er uns erklärt, eine Impfung gegen Diphterie beispielsweise sei nicht nötig, Das käme nur noch in Ländern wie dem Iran, Irak oder Pakistan vor. Wir haben auch nicht vor, in nächster Zeit dorthin zu reisen. Was sagt ihr denn dazu? Sollten wir der Empfehlung folgen? Ich möchte einfach gerne noch mal eine 2. Meinung hören.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo medusa,

Schau mal bitte hier:
Kinder Impfung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von strudel, 10

Eine Impfung ist ja auch immer ein Risiko und wenn dir der Arzt schon einmal sagt, dass er das nicht unbedingt machen würde, würde ich dem folgen.

Antwort
von Mahut, 8

Ich bin mittlerweile 67 Jahre alt und habe vor 2 Jahren auch noch die Diphtherie Impfung auffrischen lassen.

Ich würde dir dringend raten dein Kind gegen alle Empfohlenden Impfungen impfen zu lassen. Meine Kinder und auch mein Enkelkind haben alle bekommen, und es ist innen gut bekommen.

Antwort
von StephanZehnt, 8

Hallo Medusa,

ich fürchte da irrt sich der Kinderarzt. Den auch in Osteuropa ist die Diphterie deutlich verbreitet http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13692147.html Wir sind ein Transitland es gab kürzlich einen Test bei Autobahnraststätten nicht ganz so viele haben mit wirklich gut abgeschlossen. Ein Ausflug in die nächste Großstadt über die Autobahn .....

Wann ist die Impfung sinnvoll?

Die Diphtherie-Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für alle Kinder und Erwachsenen empfohlen. Sie muss regelmäßig aufgefrischt werden. In den letzten Jahren trat die Erkrankung wieder häufiger auf, weil Reisende sie aus osteuropäischen Ländern eingeschleppen. So kommt es auch in Deutschland vereinzelt wieder zu Epidemien.

Nun kann man Roulett spielen meiner Tochter passiert schon nichts. Wenn doch hat man halt Pech gehabt. Wie weit ist St. Petersburg weg von der EU ?

Der Spiegel schreibt nach der Wende 1989 hat sich auf Grund der katastrophalen hygienischen Zustände im Gesundheitswesen und fehlender Schutzimpfungen verschiedene Erkrankungen wie z.B. Cholera, Tuberkulose und Typhus wieder deutlich verbreitet!.( vor allem in den Staaten Ukraine, dem Baltikum und im ehemaligen Jugoslawien..).

Geändert hat sich daran nichts man sagt in den Gefängnissen im Osten von Europa würde sich z.B. Tuberkulose fast explosionsartig ausbreiten.

Darum schreibe ich öfters über das Thema impfen!

VG Stephan

Antwort
von archon, 6

Ich habe auch die Information, dass die Diphterieimpfung im europäischen Raum nicht nötig ist. Vor Reisen in tropische oder asiatische Länder sollte man sich dann noch gezielt informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community