Frage von Zwillingsstern, 23

Ist ein Seitenschläferkissen komfortabel? Oder stört das eher beim Schlafen?

Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein sogenanntes Seitenschläferkissen zuzulegen, und zwar so eins, das aussieht wie ein Fragezeichen (ohne Punkt natürlich :-)).

Es sieht sehr gemütlich aus, wie die Leute auf den Werbefotos sich da reinschmiegen - aber ich hab keinerlei Erfahrungen damit und ausleihen kann ich es auch nicht. Ich GLAUBE zwar, dass es sehr komfortabel sein wird, aber sicher bin ich mir nicht. Da die Dinger ja doch um die 100 Euro kosten, wollte ich hier mal fragen, ob jemand so ein Ding benutzt und wie zufrieden er damit ist. Danke schon mal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mahut, 21

Ich habe seit etwa 15 Jahre ein Stillkissen, bin auch Seitenschläfer und schlafe sehr gut darauf, seitdem ich es habe, habe ich keine Rücken und Nackenschmerzen mehr, ich habe aber eines mit etwas härterer Füllung, denn die weiche Füllung ist nicht hilfreich.

Kommentar von Lilliana ,

Ah, der Tipp ist schonmal sehr wertvoll, danke. Ich werde beim Kauf darauf achten :-)

Kommentar von elliellen ,

Hallo Mahut, ich habe die Stillschlange, die ich damals zur Geburt meiner jüngsten Tochter gekauft habe, auch noch immer gerne in Gebrauch. Man kann sie für so vieles verwenden, da sie durch die Füllung so variabel und hilfreich ist und eine wunderbare Erinnerung an die tolle Babyzeit(-: LG

Kommentar von Mahut ,

Danke für den Stern

Antwort
von Friedhilde, 21

Wenn du dir so ein Kissen mit Dinkelspelzfüllung besorgen könntest, wäre das optimal. Dann hast du echt auch etwas davon. Die anderen sind manchmal zu weich und nachgiebig. Man muss es ja so richtig drücken und knautschen können, das geht besser, wenn ein bischen Widerstand da ist - zum Beispiel in Form von Dinkelspelzen. Dann ist es echt toll.

Antwort
von hortensie, 23

Ich bin auch ausgesprochene Seitenschläferin. An für sich sind die schon recht bequem, allerdings finde ich diese Kissen oft hinderlich, weil ich mich nachts oft umdrehe. Dann muss ich das komplette Kissen unter der Bettdecke mit auf die andere Seite nehmen. Ich fand das auf Dauer lästig.

Kommentar von Zwillingsstern ,

Hm, stimmt - vielleicht ist dann doch die Variante ohne Kopfteil geschickter. Danke :)

Antwort
von Kire1, 20

Es gibt da auch durchaus billigere Varianten. Ob Du letztendlich überhaupt damit klarkommst kann Dir niemand sagen. Kissen sind Geschmackssache.

Ich habe mir dertage ein Seitenschläferkissen gekauft, fand es komplett unbequem - zu hart, zu dick, zu gross, zu unpraktisch im Bett. Und den Kopf wollte ich schon gar nicht drauf legen.

Nun liegt es am Kopfende und ist zumindest für's Lesen im Bett (anlehnen) noch zu gebrauchen.

Also vielleicht erst mal mit einer billigen Variante ausprobieren.

Kommentar von blubbidibla ,

Muss man ausprobieren stimmt schon. Vielleicht einfach mal ein billiges anschauen wenn das von der Position her gefällt kann man sicherlich auch eines aus besserem Material kaufen. Was ich immer schön finde ist wenn die Materialien natürlicher Herkunft sind, das gibt es zum Beispiel hier: http://www.allnatura.de/gesund_schlafen/steppdecken/startseite-bettdecken.html

Ich habe eine Zeit lang ein Seitenschläfer Kissen genutzt aber, da ich mich oft mal drehe und nicht immer auf der Seite schlafe, bevorzuge ich mittlerweile doch ein Normales Kissen.

Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community