Frage von gummihuhn, 17

Ist ein Kieferaufbau für ein Zahnimplantat sehr schmerzhaft?

Ist es sehr schmerzhaft, wenn der Kiefer durch einen eigenen Knochen aufgebaut werden muss, um ein Zahnimplantat einzusetzen? Wie lange dauert so ein Kieferaufbau?

Antwort
von Winherby, 14

Meine Frau hat dies bereits 2 x erfolgreich gemacht bekommen. Es war kein Problem, kein Schmerz, keine Infektion, nichts. Der Aufbau gestaltete sich bei ihr langwierig, etwas 6 Monate, dann erst konnte das Implantat gesetzt werden, das ist aber wohl individuell verschieden. Es soll aber auch heutzutage, -bei meiner Frau war dies vor 8 Jahren-, so eine Art Schnellzement geben. Das ist ein Substrat das mit Knochenzellen angereichert eingesetzt wird und die Knochenneubildung deutlich rascher erfolgt. GB und lG

Antwort
von sokrates, 12

Hab keine Angst, es tut nicht weh..Meistenst hat man eine Vollnarkose und schläft den ganzen Eingriff durch. Ich habe es neulich zum dritten Mal gemacht. Ich bin bei uns um die Ecke gegangen beim http://www.zahnklinik-jung.de/leistungen/zahnimplantate.html weil hier die beste Zahnimplantate in Darmstadt bekommt. Ausserdem fühle ich mich in einer Klink besser aufgehoben wie beim Zahnarzt. Wegen der Narkose und so..

Antwort
von user125, 11

Es kommt darauf an, woher die Knochenmasse entnommen wird.

Hatte Schon Knochenentnahme von Becken, was sehr schmerzhaft war.

Wenn man jedoch googelt, ist wenig von Schmerzen zu hören.

Antwort
von anonymous, 11

nein ..ist es nicht . DerEingriff und Aufbau findet zur gleichen Zeit mit einer Sedierung statt. Du verschläfst den ganzen Eingriff . Ich habe es vor drei Jahren bekommen. Du brauchst keine Angst zu haben , absolut schmerzfrei und es gibt auch keine Komplikationen . Wünsche dir viel Erfolg !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten