Frage von Jarney, 449

Nachtschweiß, geschwollene Lymphknoten - kann das vom Stress kommen oder ist es etwas Ernstes?

Hallo liebe User, ich bin 25 Jahre alt, 193cm groß, 75 kg schwer - seit 10 Jahren Raucher (vor 4 Wochen fast restlos eingestellt - abends auf dem Balkon mal eine halbe) Ich leide seit 4 Wochen unter folgenden Beschwerden: -Nachtschweiß -geschwollene Lymphknoten (Leiste/ Kopf/ Hals) -Schmerzen im Brustbereich (Rippen - vorallem wenn ich die Schultern runterdrücke) -stellenweise Schmerzen an verschiedenen Stellen des Rücken Zu der Ausgangssituation - meine Exfreundin erzählte mir des Öfteren, dass ich nachts Zähne knirsche - habe nächste Woche einen Termin beim Zahnarzt! Mein Hausarzt (Pneumologe) hörte meine Lunge & Bronchien ab & meinte alles sei frei, meine Beschwerden seien auf meinen Körperbau zurückzuführen- erst nach seiner Diagnose kam der Nachtschweiß/ geschwollene Lymphknoten zum Vorschein. Zudem habe ich in letzter Zeit durch Trennung meiner Exfreundin, Job (Stress) und Wohnortwechsel etc. viel psychischen Druck gehabt, der mich ziemlich getroffen hat. Wagt jemand eine Vermutung zu meinen Beschwerden & den Gründen für die Beschwerden zu äußern?? Eins ist klar: Ich gehe die Tage wieder zum Arzt, kann aber hier nicht bei meinem gerade angetretenen Job dauernd zum Doc rennen. G Vielen Dank & liebe Grüße

Antwort
von pferdezahn, 449

Hallo Jarney,

selbstverstaendlich lohnt es sich noch eine CD zu kaufen. Dein Krankheitsbild ist nicht so arg, wie Du annimmst. Der Nachtschweiss duerfte stressbedingt sein, also schoen die Ruhe bewahren. Geschwollene Lymphknoten kommen meist durch Erkaeltungskrankheiten, Erkrankung der Schilddruese, der Speicheldruesen und des Bindegewebes, und sollte keine schwere Krankheit daninterstecken, klingen sie auch wieder schnell ab. Nun haben wir die sonnenarme Zeit, und da koenntest Du dich mit Vitamin D3 (2000 IE) fit halten und viele Krankheiten vorbeugen. Ach koennte es gegen deine Brust- und Rueckenschmerzen hilfreich sein. Surve doch mal danach. Und noch etwas, Du hast starkes Untergewicht, und dagegen solltest Du etwas tun. Bei deiner Groesse koenntest Du schon 90 kg, wenigstens 84/85 kg haben.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community