Frage von Can1454, 18

Ist das Leben real? (Philosophie)

Ich weiss nicht wie ichs sagen soll aber manchmal frage ich mich was "Realität" ist. Ich bin 15 und habe mir vor 2 Jahren die Frage gestellt warum ich lebe und was nach dem Tod kommt und wer mich in dieses Leben gebracht hat. Dann nach langer Suche habe ich den Islam angenommen. Aber jetzt ist meine nächste Frage,was die Realität ist? Hört sich etwas seltsam an,aber die Frage verfolgt mich seit Tagen..

Support

Liebe/r Can1454,

herzlich willkommen bei gesundheitsfrage.net.

Zum Thema Philosophie empfehlen wir dir unsere Schwesterplattfrom gutefrage.net. Die Community auf gesundheitsfrage.net behandelt eigentlich nur Fragen zum Thema Gesundheit.

Herzliche Grüsse

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

Antwort
von dinska, 14

Realität bist du, ganz egal wie und warum du da bist. Manchmal ist man gewollt gezeugt worden und manchmal ein Zufallsprodukt. Doch eigentlich ist das nicht so wichtig. Wichtig ist, du bist da und nur du kannst deinem Leben einen Sinn geben. Was nach dem Tod kommt, darüber gibt es keine gültigen Belege, weil noch niemand aus dem Jenseits wieder zurückgekommen ist, aber viele Vermutungen und Theorien. Jeder sucht sich das aus, was seinen Vorstellungen am nächsten kommt. Aber für mich ist der Tod nicht relevant, sondern das Leben. Nutze es und mache was daraus. Zuerst ist mal wichtig, die Schule ordentlich abzuschließen und deine weitere Ausbildung zu bewerkstelligen. Dir Ziele zu setzen und diese nach und nach zu realisieren, sich am Leben zu erfreuen, an der einzigartigen Natur und die vielen kleinen Dinge bemerken, die Freude bringen und Zuversicht, anderen Menschen zu helfen und seinen Platz im Leben finden. Richte darauf dein Augenmerk und du bist in der Realität angekommen. Alles Gute auf deinem Weg, Ausdauer, Kraft und ein bisschen Neugier wünscht dir dinska!

Antwort
von bolognese, 12

Das würde ich auch sagen, dass diese Fragen nach der Existenz und dem Warum ein Stück weit zur Pubertät dazugehören. Nicht umsonst wird beispielsweise im Christentum die Firmung, also quasi die Bestätigung, in dieser Lebensphase gefeiert :-)

Wenn du dich in einer anderen Religion oder auch im Atheismus wohler fühlst, ist das auch in Ordnung!

Wichtiger als endgültige Antworten ist das Leben an sich, das Geniessen und ein soziales Netz.

Antwort
von help4you, 11

"habe mir vor 2 Jahren die Frage gestellt warum ich lebe "

Weil eine Frau und ein Mann (hoffentlich) aus liebe sex,hatten und ein Kind wollten.

In der pupertät fahren hormone und Gefühle halt oft Achterbahn das ist normal und es gibt einfach Dinge die nicht einfach zu erklären sind.der eine glaubt bei ensteheung des Lebens und des sinns an relegion der andere an wissenschaftlichen Tatsachen.

Wichtig ist doch nur,was du aus deinem leben machst und das du es genießt.

Also nicht so viele kuriose fragen stellen auf die es keine ultimative antwort gibt ,sondern leben und genießen.

Alles liebe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten