Frage von lars7797, 21

Ist das eine Panik Attacke oder doch etwas anderes - Falls ja, was könnte der Auslöser sein, vor allem da es auch im Auto auftritt?

Hallo,

ich wende mich mit einem Thema an Euch, dass mir sehr den Kopf zerbricht. Das ganze geht schon eine ganze Weile so, genauer gesagt seit Anfang letzten Jahres. Ich versuche es zu beschreiben wie ich mich fühle: Es kommt ca. 2-3 mal die Woche vor. Oftmals wenn ich in Restaurants bin, in der Stadt einkaufen bin und zu einem Großteil in Einkaufszentren. Es fühlt sich so an als würde mir gleich schwarz vor Augen werden, ich habe dann auch Gleichgewichtsprobleme und es fühlt sich so an als wäre der Boden "nicht mehr fest unter mir". Dann muss ich immer meine Augen zukneifen, damit es einigermaßen besser wird. Mir wird dann auch immer sehr heiß und manchmal habe ich einen "Kälteschauer" über den Rücken. Ich werde dann ganz unruhig und bekomme eine Art "Tunnelblick" und kann mich auf nichts mehr konzentrieren und will schnell "aus dieser Situation" raus und habe dann das Bedürfnis den aktuellen Ort zu verlassen, am liebsten an die frische Luft, dann geht es nach einigen Minuten wieder besser. Das passiert mir auch sehr oft im Auto. Vom Verkauf her genau das gleiche. Ich habe schon mit meinem Arzt geredet und er wusste nicht in welche Richtung es gehen könnte. Er meinte es könnte Hyperventilation sein, da dann diese Symptome auftreten können, aber ich habe in diesen Situationen genau darauf geachtet und auch meine Mitmenschen darum gebeten auf meine Atmung in diesen Situationen zu achten und das war definitiv kein Hyperventilierten.

Ich freue mich auf jede einzelne Antwort!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Paris2012, 21

Hallo, hm das hört sich nicht so toll an. Eine Ferndiagnose kann hier natürlich niemand geben das wäre auch fatal. Einwenig hört sich das nach einer Panikattacke an, aber es kann auch alles andere sein. Ich kenne sowas selbst(Panikattacke). Geht es dir denn besser nachdem Du aus der Situation rausgegangen bist? Wende Dich am besten so schnell wie möglich an einen Facharzt(z.B. innere Medizin). Würde als erstes alles organische abchecken lassen. Wenn die nichts finden, würde ich ich eine Stufe weiter gehen. Und jetzt keine Panik ;-) das hat nichts mit "bekloppt" sein zu tun, an einen Neurologen/Psychiater. Vlt. überweisst er noch an einen Psychologen, kann muss aber nicht. Gehe das ganze aber schnellstmöglich an. Viel Glück und gute Besserung! LG

Antwort
von Micha6, 14

Ich bin mir sicher dass es sich um eine PA handelt, bin selbst davon betroffen und habe auch schon eine mehrmonatige Theraapie hinter mir. Nehme dies nicht auf die leichte Schulter, lass dich zu einem Neurologen der gleichzeitig Psychiater u. Therapeut ist überwiesen. Wenn Du diese nicht los wirst, wird Dein Leben aus den Fugen geraten, glaube mir.

Michael

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community