Frage von Lafleur7, 168

Ist Antibiotika bei einem eingewachsenen Nagelbett notwendig?

Guten Morgen! Nachdem ich nun schon mehrere Tage/ Wochen ein entzundenes Nagelbett am großen Zeh mit mir getragen habe, habe ich gestern zum Arzt geschaut - dies hätte ich womöglich früher tun sollen. Der Arzt hat mir Betaisadona (was ich mir auch schon von der Apotheke geholt habe) und Dalacin (Antibiotika) aufgeschrieben. Des Weiteren wurde ich beauftragt so schnell wie möglich - ich hoffe/denke heute Nachmittag - einen Chirurgen aufzusuchen um das ganze operativ zu entfernen. Ich bin nun etwas skeptisch bezüglich der Einnahme von Dalacin, da ich an sich nicht gerne und oft Antibiotika einnehme. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Entzündung seit gestern - also seit dem Behandlungsbeginn mit dem Betaisadona Gel - etwas zurückgegangen ist.

Meine Frage nun: Würdet ihr das Antibiotika einnehmen? Beziehungsweise habt ihr sonst nicht Tipps für mich? Gibt es andere Varianten als eine "Operation"?

Antwort
von dinska, 140

Wenn das wirklich schon solange fortgeschritten ist, würde ich dem Rat des Arztes vertrauen. Du weißt sonst nicht, ob aller Eiter raus ist.

Ich würde auch das Antibiotika nehmen. Mein Mann hatte im Urlaub eine starke Entzündung in der Hand und sie war angeschwollen, so dass er dort zum Arzt gegangen ist. Nach der Einnahme von Antibiotika, ging die Entzündung rasch zurück.

Ich bin auch kein Freund von Antibiotika, aber was sein muss, muss sein! Das Antibiotika bekämpft die Entzündung und sorgt dafür dass sie sich nicht weiter ausbreitet.

Alles Gute und gute Besserung!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community