Frage von LeahLeinchen, 2

Irgendwas mit dem Herz?

Guten Abend , liebe Community , ich bin Leah und 16 Jahre alt. Ich habe da ein Problem und hoffe , dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Vor einem knappen Monat habe ich eine ganz normale Erkältung mit leichten Fieber , Husten und Schnupfen gehabt . Als erstes habe ich mich geschont , doch sobald die Symptome einigermaßen vergangen waren , habe ich mich wieder in die Arbeit gestürzt. Wir haben Mitte Mai viele Klassenarbeiten geschrieben und in Sport mussten wir einen Dauerlauf ablegen , also habe ich viel Sport getrieben .

Doch jetzt , seit ca. 2 Wochen , bin ich total schlapp und müde und bin sehr antriebslos. Auch habe ich Extra-Systolen ( oder so ?? ) und manchmal , insgesamt ist es seit den 2 Wochen 4 mal ( glaube ich ) passiert , dass mein Herz für ein paar Sekunden nur noch gezittert hat ( ich weiß nicht wie man das in Fachsprache nennt ) . Und wenn ich einen solchen 'Anfall' gehabt habe , dann war mir übel und schwindlig ( ich bin mal vom Bett aufgestanden und es hat mich glatt da wieder reingehauen ). In den letzten Tagen hat sich das verschlimmert. Schließlich bin ich heute zu einer Vertretung von meinem Hausarzt gegangen , der diese Woche in Urlaub ist und habe ein Ruhe-EKG machen lassen . Doch es war nichts auffällig . Das war mir klar dass sie nichts auffälliges finden würde , da ich in der Zeit , wo ich dort war , für ein paar Stunden 'Symptomfrei' geblieben bin. Also keine Systolen oder sonst irgendwas.

Und nun weiss ich nicht mehr weiter . Wenn mir die Ärztin nicht glaubt ( und mein Hausarzt auch nicht ) , was soll ich da noch machen ??

Ich glaube , dass es mit der Erkältung zusammenhängt , da ich sowas oder ähnliches noch nie in meinem Leben gehabt habe. Was kann das sein ? Wohin soll ich dann noch gehen ? Kann ich selber was dagegen machen ?

Ich würde mich wirklich riesig über hilfreiche Antworten freuen !

Ganz liebe Grüße , Leah

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo LeahLeinchen,

Schau mal bitte hier:
Erkältung Herz

Antwort
von gerdavh,

Hallo, es kann durchaus sein, dass Du nach Deiner Erkältung wieder zu früh Sport betrieben hast bzw. Dich nicht lange genug geschont hast. Hier ein Link zu Extrasystolen

http://www.herzstiftung.de/herzstolpern.html

Wenn Deine Kinderärztin und der Hausarzt das nicht glauben, geh zu einemr Internist/in und lass mal ein Belastungs-EKG machen. Evtl. wird auch ein Langzeit-EKG gemacht. Erzähle auch, dass Dir oft übel und schwindlig ist und Du Dich sehr schlapp fühlst. Hast Du zu Hause ein Blutdruckmeßgerät? Dann solltest Du mal Deinen Blutdruck messen, vielleicht ist der zu niedrig? Bei einem zu niedrigen Blutdruck ist einem übel und schwindlig. Alles Gute. Gerda

Antwort
von GeraldF, 1

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine ernstzunehmende Herzerkrankung im Rahmen des Infektes erworben haben, ist sehr gering. Geeignete Untersuchungen, das herauszubekommen sind 1. Wiederholte Ruhe-EKGs mit gleichen Ableitungspunkten und 2.eine Echokardiographie.

Extrasystolen können ein Symptom einer Myokarditis sein, man findet sie aber auch regelmäßig bei Herzgesunden. Extraschläge sind also keineswegs spezifisch für eine Herzerkrankung.

Mit dem "Zittern des Herzens" meinen Sie vermutlich sogenanntes Kammerflimmern. Das hatten Sie aber definitiv nicht, da es sich um eine lebensbeendende Rhythmusstörung handelt, die in der Regel nicht spontan endet. Das bekommt man auch nicht mal eben so. Vielleicht hatten Sie gehäufte Extrasystolen, die Sie als Unruhegefühl im Brustraum wahrgenommen haben. Die führen aber nicht zu einer Bewusstlosigkeit und sind nicht bedrohlich.

Wenden Sie sich an einen Kardiologen und berichten Sie über das Auftreten der Extraschläge und die allgemeine Schwäche im zeitlichen Zusammenhang mit einem Infekt.

Antwort
von Hooks,

Mir ist es so gegangen (auch bei Stress) wie Dir, und es ging alles weg mit Magnesium. Ich habe es auf eigenen Fauste genommen, die Ärzte glauben einem ja nicht...

Probier das mal. Ich nehme zur Zeit das von Aldi, 375 mg (keine Brausetablette!). Du kannst aber auch die rohen Paranüsse von topfruits.de probieren, die sind sehr mineralstoffhaltig, aber auch recht teuer (wenn auch die günstigsten rohen, die ich finden konnte).

Ich las allerdings auch etwas von VItamin-D-Mangel, das ist höchst interessant! Er hat ähnliche Erscheinungen wie Mg-Mangel, aber das liegt vielleicht daran, daß bei D-Mangel das Adrenalinsystem anspringt, um das auszugleichen - und zum Bau von Adrenalin (Stresshormon) braucht man ... Magnesium!

Informiere DIch mal ausgiebig, bei den Ärzten ist über sowas leider meist nicht viel bekannt.

http://www.vitamindservice.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community