Frage von sunnyday89, 596

Instabilität im Sprunggelenk mit deutlichem Knacken

Vor zwei Jahren hatte ich einen Bänderriss im Sprunggelenk (außen). Dabei war ein Band gerissen und Eines angerissen. Habe dann nach ca. 1,5 - 2 Wochen mit den ersten Sprungübungen sowie auf Zehenspitzen gehen/hüpfen angefangen. Soweit war das eigentlich alles ganz in Ordnung, ich konnte nach ca. 3 Wochen wieder am Handballtraining teilnehmen.

Seit einer Weile (ca. 1/2 Jahr) habe ich aber genau an diesem Sprunggelenk Probleme mit der Innenseite. Hier hat sich mittlerweile eine harte (oder knöcherne) Beule gebildet. Sie schmerzt bei Berührung nicht. Das Gelenk selbst knackt aber spürbar und hörbar - oftmals auch schon bei normalen Spaziergängen. Beim Laufen/Joggen knackt es vor allem im kalten Zustand bei jedem Schritt, und die Innenseite vom Sprunggelenk fühlt sich instabil an. Als würden hier Knochen aneinander vorbeireiben oder aufeinanderschlagen.

Leichte Schmerzen (nicht stark sondern eher unangenehm; wie Überlastungsschmerzen) treten dann sehr schnell auf. Teils während oder nach dem Sport, aber mittlerweile auch schon beim normalen Gehen oder sogar beim Liegen im Bett. Auch beim Treppensteigen knackt es hörbar, sobald der Fuß Kraft aufwenden muss.

Kann man hier mit Aufbauübungen Abhilfe schaffen? Also z.B. Stehen auf einem Bein. Wenn ja, gibt es noch effektivere Übungen als diese? Oder sollte ich das Ganze doch vom Arzt anschauen lassen?

Vielen Dank schonmal.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von delfinii, 596

Hallo,

ich würde da doch lieber einen Arzt draufschauen lassen. Vorallem weil du ja Sport betreibst und nun auch schon bei geringer Belastung Probleme hast.

Wurde denn deine Bandverlezung damals richtig behandelt? Also ich meine eine Orthese und soweiter und mindestens 6 Wochen keinen Sport?

VG delfinii

Kommentar von sunnyday89 ,

Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antwort.

Richtig behandelt wurde das damals glaube ich nicht. Orthese und 6 Wochen kein Sport wurde mir schon verschrieben, allerdings habe ich nach ca. 2 Wochen wieder mit Sport angefangen. (Also Sprungüben/Dehnübungen ohne Orthese und Joggen mit Orthese). Könnten die aktuelle Schmerzen eventuell hiervon kommen?

Kommentar von delfinii ,

Das Problem ist ja nun, dass du dich nicht an die Anweisung des Arztes gehalten hast. Denn er hat genau das gemacht, was man bei einem Bänderriss heutzutage macht-Orthese und 6 Wochen keinen Sport. Ich hatte selber schon einen, nur bei mir war die Diagnose nicht eindeutig, sodass ich am Anfang nur einen dicken Salbenverband hatte und Krücken und später Orthese mir Krücken und irgendwann dann nur noch Orthese. War aber alles ziemlich langwierig. Aber von den Sprungübungen OHNE Orthese können die Schmerzen schon kommen, vielleicht ist das Band schiefzusammengewachsen oder so , aber ich bin kein Arzt und möchte auch keine Diagnosen aufstellen. Gehe am Besten zu einem fähigen Orthopäden oder Fußchirurgen und lasse den mal draufschauen, der schickt dich vielleicht ins MRT und ich würde nun erstmal mit dem Sport pausieren.

VG delfinii

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community