Frage von Superman1991, 19

Ich leide schon sehr lange an innerlicher Unruhe. Was kann ich dagegen tun?

wenn man schon sehr lange unter innerlicher unruhe leidet, was kann man dagegen tun? sport geht sehr schlecht, da ich asthma habe! welche möglichkeiten habe ich noch?

Antwort
von dinska, 19

Ich würde dir da in erster Linie Atemübungen empfehlen. Lege dich entspannt hin und lege die Hände auf deinen Bauch. Dann tief in den Bauch hineinatmen, ganz langsam als würdest du den Duft einer Rose einziehen und spüren, wie sich der Bauch füllt und nach oben weitet. Einige Sekunden halten und dann ganz langsam die Luft wieder abgeben, durch die leichtgeöffneten Lippen und spüren wie der Bauch wieder zurückgeht unter deinen Händen und den Nabel leicht zur Wirbelsäule zurückziehen. Wieder ein paar Sekunden halten und dann wieder einatmen. Wenn es am Anfang noch nicht so gut geht, kannst du auch Zwischenatmen, also ein paar Atemzüge normal und dann erst wiederholen. Auch progressive Muskelentspannung ist sehr hilfreich, die kann man gut nach einer CD ausüben. Ansonsten würde ich dir auch empfehlen dein Blut untersuchen zu lassen, es kann sein, dass dir bestimmte Mineralstoffe fehlen.

Antwort
von Grandmam, 17

Es hilft wirklich nur, ganz bewusst Entspannungstechniken zu erlernen. Ich habe schon Yoga, Meditation und autogenes Training versucht. Ich bin jetzt nicht der Trainingstyp perse, aber trotzdem haben mir die wenigen Einheiten, die ich gemacht habe, geholfen. Immer wenn ich wieder sehr unruhig bin, dann fällt mir regelrecht auf, dass es längst mal wieder an der Zeit wäre, Entspannung zu betreiben. Und wenn ich es dann gemacht habe, ja, dann ist es wirklich wieder besser mit der Unruhe.

Antwort
von AlmaHoppe, 14

Hallo...

ich würde Dir empfehlen eine Entspannungstechnick zu erlernen...Progressive Muskelentspannung n. Jacobsen...Autogenes Training...Musik-oder Sprachentspannung über CD...

Ebenso gibt es Asthma-Sportgruppen in denen Asthmatiker Sport betreiben können die ihrer Krankheit entspricht.Das wird übrigens von den KK angeboten und bezuschusst.Erkundige Dich mal.Vorher muß durch einen Leistungstest Deine Fähigkeit zum Sport überprüft werden.

Asthmatiker und Medikamente ist ja so eine Sache...!!! Bevor Du da zu irgendwelchen Mittelchen zur Entspannung greifst(auch wenn sie milde sind) sollte der Arzt befragt werden!

Ich glaube, und das ist bei meiner Kollegin so...seitdem sie in der Asthma-Sport-Gruppe und medikamentös eingestellt ist geht es ihr etwas besser und sie ist wesentlich entspannter.Der angeleitete Sport hat wohl Wirkung auf die Lunge,Atmung und Psyche!!!

Erkundige Dich mal bei Deinem Arzt und der KK.

LG AH

Antwort
von charlotte7, 14

ich würde dir empfehlen unter ärztlicher oder psychologischer Anleitung Autogenes Trainuing zu erlernen und mit dem jeweiligen Fachmann bzw. Fachfrau zu besprechen, was die Ursache für die innere Unruhe sein könnte und was du ansonsten noch dagegen tun könntest.

Antwort
von Mone209, 15

Naja Sport ist nicht gleich Sport. Auch mit Asthma geht Sportliche betätigung in gewisser weise. Hast du mal so etwas wie Yoga oder Pilates versucht? Das soll sehr entspannend sein. Generell könnten die Entspannungsübungen helfen.

Oder versuch "beruhigungstees. Johaniskraut soll sehr gut sein, solltest du regelmäßig irgendwelche Medis nehmen guck aber in die Packungsbeilage wegen eventueller wechselwirkung. auch beruhigend wirken Baldrian tee oder Lavendeltee. Es gibt auch Entspannungsteemischungen.

manchmal helfen mir persönlich aber auch Handarbeiten auf die ich mich konzentrieren muss oder Videospiele in die man eintauchen kann.

Auch helfen könnte wäre die Ursache für die Unruhe zu ergründen und dies zu "bekämpfen"

Antwort
von whoami, 12

Sport und Asthma schließen sich nicht aus - mein Sohn ist übelster Asthmatiker und betreibt seit jahren Kraftsport. Wichtig ist halt, den Notfallspray immer dabei zu haben! Jeder Arzt empfielt dir als Asthmatiker mittlerweile Sport - egal von der Schwere deiner Erkrankung! Einen anderen Weg aus der Misere gibt es heutzutage nicht...

Antwort
von Haifischflosse, 12

Innerliche Unruhe bekämpft am besten, wenn man ganz bewusst versucht ruhig zu werden. Setz dich auf einen Stuhl, möglichst aufrecht. Die Beine fest auf dem Boden, die Hände auf den Oberschenkeln. Dann zähle leise in Gedanken bei jedem Atemzug ein-zwei-drei....bis zehn. Wenn du bei zehn angekommen bist, dann fange von vorne an. Die Gedanken sollten sich nur auf den Atem der ein- und ausströmt konzentrieren und sonst auf gar nichts. (Ist schwierig, kann man aber lernen). Man nennt das Meditieren. Sitze so am Anfang nur wenige Minuten und steigere das bis zu 30 Minuten. Wenn du das täglich machst, wirst du deutlich ruhiger werden.

Antwort
von BernhardM, 10

Wie genau meinst du innerliche Unruhe? Ich hatte starke verdauungsprobleme und habe auf dieser Seite gute Hausmittel, die mir wirklich geholfen haben gefunden!

http://magenschmerzen.net/hausmittel-magenschmerzen/

lg BernhardM

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten