Frage von eggerregina66, 1.208

Innenknöchelverschraubung Außenknöchelverplattung - stechen im Ballen?

Hallo! Wie oben schon angeführt erkennt man das ich mir den Fuß ober dem Sprunggelenk gebrochen habe. Ich hatte insgesamt 6 Wochen einen Gips.. Nun bin ich in der 8. Woche und sollte den Fuß laut Ärtze schon ganz belasten können..

Nun zu meinem Problem: der Fuß ist immer kalt und geschwollen.. Meine kleine Zehe fühlt sich taub an, wahrscheinlich weil sie im gips ein wenig eingequetscht wurde aber ich habe dann beim Gips etwas nachgeholfen damit diese ein wenig befreit ist. Ich spüre immer ein stechen im Ballen an gewissen Stellen.. es war in den letzten Tagen sehr heiß und dadurch ist er noch mehr angeschwollen.. Die Schwellung bekämpfe ich seit vorgestern mit Topfenwickel also kann ich noch nicht sagen ob ich mit den Topfenwickeln wirklich Ergebnisse erziehlen werde. Das wird sich noch herausstellen.

Beim Physiotherapeuten war ich auch schon 1 mal, leider hat er nur einmal in der woche zeit.

Ich sollte ja gehen üben, aber vorne um das Gelenk herum ist es steif, es schmerzt und ist dermaßen angeschwollen das ich den Fuß beim gehen kaum "abrollen" kann.. Und dann kommt noch dieses Stechen im Ballen dazu. Wenn ich es beschreibn soll würde ich sagen es fühlt sich an als würden Nadeln in meinen Fuß stechen. Kann mir jemand einen Rat geben wie ich den Fuß besser abrollen kann bzw was es mit dem Stechen auf sich hat? Danke schon mal im Voraus :-) Lg Regina :-)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von sausewind, 765

Die Schwellung und das Kältegefühl deuten darauf hin, dass dein Fuß schlecht durchblutet ist und die Lymphe nicht abfließen kann. Anscheinend ist also irgendwo noch etwas "gequetscht", Adern und Lymphbahnen.

Ich würde unbedingt mal mit deinem Arzt sprechen, ob das so in Ordnung ist - es kann sich ja durchaus um ganz normale postoperative Symptome handeln. Aber anschauen lassen würde ich mir das schon, ich denke nicht, dass Topfenwickel hier alleine helfen. Der Zu- und Abfluss an deinem Bein muss wieder "freigemacht" werden (entschuldige meine laienhafte Ausdrucksweise, aber ich kenne die medizinischen Begriffe hierfür nicht :-)), aber wo die Engstelle sitzt, kann wohl am besten dein Arzt beurteilen. Das Hochlagern des Fußes wäre aber auf alle Fälle mal eine gute Sache, denke ich. Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community