Frage von Beulenfan, 184

In metallisch blanken Nagel getreten. Was tun?

Heute mal ein Klassiker. Bin in der Garage mit dem Fuß in einen Nagel getreten. War nicht rostig, metallisch blank, leicht staubig. Einschlagpunkt im hinteren Drittel der Fußsohle, 2 Finger Abstand zur Ferse. Hat in den ersten 10 Minuten wie Hölle wehgetan, war aber nur leicht am bluten. Mit Isopropanol (Hatte in dem Moment leider nix anderes da) die Wunde ausgespühlt. Jetzt (nach 30min) sind die Schmerzen nahezu vollständig verschwunden, auch beim Auftreten. Sollte ich damit trotzdem Mal zum Arzt ? Bin kein Mediziner, aber der Fuß ist ja doch ne relativ empfindliche Stelle und für das allgemeine Sorgenfreie Leben relativ wichtig... Was meint ihr?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Hooks, 184

Es ist besser, wenn es tüchtig blutet, damit evtl. Dreck besser hinausbefördert wird. Notfalls bißchen quetschen, damit es blutet.

Mein Sohn war in einen rostigen Nagel getreten und nach 3 Std. zum Arzt, der gab ihm nach dem Desinfizieren nur ein AB.

Achte auf Sauerstoff in der Wunde, sie darf nicht zu früh abheilen. Wir sprühen immer noch H2O2 darauf, immer wieder. Aber vielleicht wirkt das Isopropanol ja ähnlich.

Wenn Du heute zum Arzt / KH gehst, machen die eh nichts. Beobachte das mal weiter, ob es sich schmerzhaft anfühlt beim Aufterten, dann merkst Du ja, wenn es sich entzünden sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community